Landesoffener Werfertag in Edemissen am 09.04.

erstellt am 16.04.2011

Alexander Krause machte das Triple perfekt, er konnte alle Wurfdisziplinen für sich entscheiden

Am 09.04.2011 eröffneten die Peiner Leichtathleten ihre diesjährige Freiluftsaison mit einem Werfertag auf der Sportanlage am Schulzentrum in Edemissen. Insgesamt 37 Athleten aus der gesamten Region versuchten bei zum Teil schwierigen Bedingungen ihre Form nach dem langen Wintertraining zu bestimmen.

 

Zu Beginn der Wettkämpfe machten die kühlen Temperaturen um die acht Grad Celsius insbesondere den Kugelstoßern zu schaffen. Nachdem sich die Sonne ab Mittag gegen die Wolken durchgesetzt hatte, wurde es auch deutlich wärmer. Die Speerwerfer hatten zudem mit einem böigen Gegenwind zu kämpfen, der TOP-Leistungen zu einem so frühen Zeitpunkt in der Saison unmöglich machte. Trotzdem gab es aus Peiner Sicht einige erfreuliche Leistungen zu verzeichnen. So erzielte Dr. Werner Weber (M60, LG Peiner Land) ordentliche 12,30 m im Kugelstoßen, nachdem er erst spät in das Techniktraining eingestiegen war und eine Woche zuvor noch bei Trainingsleistungen von rund 10 m gelegen hatte. Der A-jugendliche Alexander Krause (LG Peiner Land) siegte gleich in drei Wurfdisziplinen. Im Speerwerfen (46,08 m) und im Diskuswerfen (35,01 m) setzte er sich gegen seinen Meerdorfer Vereinskamerad Lars Thierse durch. Im Kugelstoßen verwies Krause (11,52 m) den Arminen Philipp Müller (10,99 m) auf den Silberrang.

 

In der Altersklasse W 15 konnte die Edemisserin Rebecca Sack im Speerwerfen ihre erste Goldmedallie der Saison einfahren. Sie siegte mit 24,25 m, obwohl sie mit dieser Leistung nicht ganz zufrieden war. Im anschließenden Kugelstoßwettbewerb belegte sie hinter Nele Kloppenburg von der LG Braunschweig (9,70 m) den zweiten Platz. " Im Speerwerfen hatte ich mir ein wenig mehr erhofft. Dafür lief es im Kugelstoßen mit einer Verbesserung meiner persönlichen Bestleistung um 70 cm auf 8,62 m um so besser", zog Sack ein gemischtes Fazit. Bei den ein Jahr jüngeren Schülerinnen erwischte die Vöhrumerin Nele Konrad einen guten Tag. In einem knappen Speerwurfwettkampf setzte sie sich am Ende mit 20,69 m denkbar knapp gegen Lisa Plate von der LG Peiner Land (20,67 m) durch. Beim anschließenden Kugelstoßen musste sich Konrad dann mit 7,66 m ebenfalls knapp ihrer Vereinskameradin Tessa Haase (7,76 m) geschlagen geben.