Trainingslager der LG Peiner Land in Hannover

erstellt am 06.05.2012

Ein Erfahrungsbericht von Lisa Plate und Tessa Klingenberg

Die Trainingsgruppe der LG Peiner Land im Sportleistungszentrum in Hannover

Spiel, Spaß und Spannung! Diese Begriffe sind nicht nur aus der Werbung bekannt, sondern haben auch die Leichtathleten der LG Peiner Land in ihrem Trainingslager in Hannover begleitet. Vom 31. März bis zum 04. April veranstaltete die Leichtathletik-Gemeinschaft eine Sportfreizeit zur Vorbereitung auf die Sommersaison in der Landeshauptstadt.


Zwei Trainingseinheiten am Tag, die wegen des schlechten Wetters leider nur in den Hallen des Sportleistungszentrums (neben der AWD-Arena) stattfinden konnten, gehörten dort genauso zum Programm, wie gemeinsame Spielabende. Trainiert wurden alle Disziplinen, vom Sprint, über den Hürdenlauf, sämtliche Sprungdisziplinen, bis hin zum Werfen. Bei so manchem wurde das allgemeine Interesse an der Leichtathletik, aber auch an besonderen Disziplinen geweckt. Zum Beispiel zeigte Trainer Helmward Möller die ersten Schritte des Stabhochsprungs und konnte so viele für diese Disziplin begeistern. Am Nachmittag tasteten sich die Leichtathleten dann auch mal an die Bälle und spielten Fußball oder Handball in den umliegenden Hallen. Selbst der an der Achillessehne verletzte Stabhochspringer Marvin Hacke war tagtäglich dabei und bewies zum Erstaunen aller, dass man auch mit Krücken Hürden laufen oder mit dem Stab springen kann. Zahlreiche Übungen zur Kräftigung, Verbesserung der turnerischen Fähigkeiten und allgemeine Athletik ergänzten das umfangreiche Programm. Die lange vorher angekündigte Runde um den Maschsee blieb den Sportlern am Ende jedoch erspart.


Die Freizeitgestaltung war ebenfalls sehr bunt und vielfältig. Beim Besuch des Spaßbades in Laatzen wurde u.a. der Whirlpool gestürmt und auch vom Kinofilm „Türkisch für Anfänger" waren alle begeistert. Selbst für einen Aprilscherz waren sich die Trainer nicht zu schade und lockten alle Athleten abends für einen „Orientierungslauf" vor die Jugendherberge. Athlet und Trainer Steffen Knoblauch:„ Es war ein gelungenes und spaßiges Trainingslager, das uns alle gut auf die neue Saison vorbereitet hat."