Traditioneller Ilseder Volkslauf und 13. Lauf der Salzgitter AG 2012

erstellt am 31.05.2012

Start frei für den 400m Lauf der Minis

Am vergangenen Sonntag wurde in Groß Ilsede der vorerst letzte Traditionelle Ilseder Volkslauf und 13. Lauf der Salzgitter AG ausgetragen. Neben strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen sorgten vor allem die vielen positiv gestimmten Teilnehmer dafür, dass der Ilseder Volkslauf allen Beteiligten in guter Erinnerung bleibt.

 

Nach dem Bekanntwerden, dass es dieses Jahr wohl der vorerst letzte Volkslauf in Groß Ilsede sein wird, entschlossen sich viele Läuferinnen und Läufer aus der Region kurzfristig für einen Start. „Als ich erfahren habe, dass dies der letzte Lauf sein wird, war für mich klar, dass ich starten will. Ich war bei einer der ersten Veranstaltungen dabei und möchte nun auch die letzte genießen.", so ein Läufer, der extra aus dem entfernten Münster angereist war. Insgesamt wurden in diesem Jahr weitaus weniger Teilnehmer verzeichnet, als noch in den Vorjahren, was jedoch auf die Kollision mit dem Pfingstwochenende zurückzuführen ist. Es waren insgesamt knapp 300 Läuferinnen und Läufer auf den Strecken zwischen 400m und 10.000m unterwegs.

 

Beim Lauf der Schülerinnen und Schüler über 1.000m zeigte Lauftalent Elisabeth Vetter erneut ihre Ausdauerqualitäten. Zeitgleich mit ihrem ein Jahr älteren Vereinskameraden Henrik Franzke kam die für die LG Edemissen/Peine startende Läuferin nach 3:38min ins Ziel. Dort musst sich die 11-jährige lediglich im Zielfinish Franzke geschlagen geben. Ähnlich erfolgreich war Phil Paszkowski (VT Union Groß Ilsede) im 3.000m-Lauf der Herren. Der 12-jährige Ilseder belegte hier den zweiten Platz in der ausgezeichneten Zeit von 11:26min und hatte dabei lediglich 10 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Ein einsames Rennen über 5.000m hatte Peter Kaiser vom SV Borussia Salzgitter. Vom Start an schraubte er das Tempo hoch und kam schlussendlich nach 18:43min ins Ziel. Ihm folgen konnte lediglich Anna Martinez, die insgesamt den zweiten Platz in diesem Lauf belegte und damit Siegerin der Frauen wurde. Sie überquerte nach 19:23min die Ziellinie.

Startschuss für den 10.000m Lauf der VGH und Salzgitter AG

Die größten Teilnehmerfelder und auch größten Pokale zur Vergabe gab es erfahrungsgemäß im 10.000m Lauf der Erwachsenen. In der Laufwertung der Salzgitter AG konnte sich bei den Frauen, wie bereits in den Vorjahren, Ilka Friedrich erfolgreich durchsetzen. Sie gewann in der Gesamtzeit von 45:36min nicht nur die 10.000m, sondern war vorher bereits über 3.000m als Siegerin der Frauen erfolgreich. Bei der abschließenden Siegerehrung durfte sie sich dann über den Pokal von Herrn Peters (Leiter Mitarbeiterkommunikation der Salzgitter AG) freuen. Schnellster Mann der Salzgitter AG wurde Kurt Forstner, für den nach 38:33min die Uhren stoppten. Lisa Marie Müller (MTV Vechelde) und Frank Weißgerber (Spvgg Groß Bülten) wurde die Ehre zu Teil von Doris Meyermann (2. Stellvertretende Landrätin) jeweils den Pokal für die schnellste Läuferin bzw. den schnellsten Läufer aus dem Kreis Peine über 10.000m überreicht zu bekommen.

Erwin Bußmann und Frau Annegret haben in den vergangenen Jahren für die familiäre Stimmung gesorgt

Im Anschluss an die Siegerehrung richteten sowohl Peters, Meyermann, als auch Mitglieder des Lauftreffs Ilsede/Lahstedt und Stellvertreter der LG Peiner Land Danksagungen an Erwin Bußmann und seine Frau Annegret. Beide haben in den vergangenen Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass der Ilseder Volkslauf eine sehr homogene und familiäre Veranstaltung war. Am ergreifendsten dürften dabei die Worte von Anke Gardewin gewesen sein, die seit Jahren im Lauftreff vertreten ist und die ersten Volksläufe miterlebt hat. Sie erinnerte an alte Zeiten und wünschte Familie Bußmann alles Gute für die Zukunft. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es schön wäre, wenn sich jemand finden lassen sollte, der sich zukünftig um die Organisation und Durchführung dieser lebhaften Veranstaltung kümmert.

 

Ergebnisse und sämtliche Urkunden können ab sofort auf der Homepage der LG Peiner Land heruntergeladen werden. Außerdem gibt es eine große Bildergalerie mit zahlreichen Fotos.