Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf am 24. August 2013 in Edemissen

erstellt am 27.08.2013

Athleten aus dem Kreis Peine holen insgesamt sieben Titel

Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf am vergangenen Wochenende waren die Athleten aus dem Kreis Peine äußerst erfolgreich. Auf der Sportanlage in Edemissen holten die Aktiven bei sonnigen, aber windigen Bedingungen insgesamt sieben Titel. Am erfolgreichsten war dabei Elisabeth Vetter von der LG Peiner Land, die sich neben dem Einzeltitel und dem Titel in der Mannschaft auch den Bezirksrekord im Block Basis sicherte.

Elisabeth Vetter war nicht nur schnell über den Hürden.

 

Nach vier erfolgreichen Disziplinen im Block Basis der W12 rechnete Vetter bereits, welche Zeit sie laufen müsste, um sich Titel und vor allem den Rekord im Bezirk zu holen. „Mir fehlen knapp 300 Punkte, was deutlich über meiner Bestzeit liegt. Der Rekord sollte also machbar sein.", so Vetter vor dem abschließenden 2.000m Lauf. Anstatt das Rennen ruhig anzugehen, lief sie richtigerweise direkt vorne weg gegen die Uhr. Mit einer neuen Bestzeit von 7:44,08min über die 2.000m lange Strecke hatte sie ihre Ziele erreicht. Mit 2.246 Punkten sicherte sie sich außerdem den ersten Platz in Niedersachsen im Block Basis. Mit 4,50m im Weitsprung und einer Zeit von 11,49sek über die 60m Hürden hatte sie weitere starke Leistungen. Mit ihren Vereinskameradinnen Sina Feleke, Nele Fiene, Laureen Börgel und Tessa Schultalbers sicherte sich den ersten Platz in der Mannschaft. Mit 9.480 Punkten lagen sie bei der weiblichen Jugend U14 deutlich vor der Mannschaft des TSV Arminia Vöhrum, die 8.963 Punkte erreichte. Mit der genannten Punktzahl schob sich die Mannschaft der LG Peiner Land in Niedersachsen auf den vierten Platz.

In Niedersachsen auf Platz eins im Block Basis: Phil Paszkowski

 

Den Titel aus männlicher Sicht erzielte an diesem Tag Phil Paszkowski von der LG Peiner Land. Nach einem kräftezehrenden 300m Hürdenrennen in der Vorwoche ging der Münstedter etwas geschwächt in den Wettkampf. Nichts desto trotz lief er über 60m Hürden in 10,65sek zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Auch seine Weiten von 5,10m im Weitsprung und 57m im Ballwurf waren nur knapp unter den eigenen Bestleistungen. Einzig und allein im abschließenden 2.000m Lauf blieb er in 7:32,56sek etwas unter seiner Bestzeit. Am Ende erreichte er 2.377 Punkte im Block Basis der M13 und setze sich damit in Niedersachsen an die erste Stelle.


Nach langer Verletzungspause zeigte Anna Schultalbers (LG Peiner Land), dass wieder mit ihr zu rechnen ist. Mit durchweg guten Leistungen erzielte sie den zweiten Platz im Block Lauf der W15. Ihre Punktzahl von 2.312 Punkte reicht in Niedersachsen damit für den fünften Platz. Mit ihrer Ballwurfleistung von 42,5m ist sie drittbeste Werferin in Niedersachsen und auch mit ihrer Zeit von 7:45,23min über 2.000m konnte sie sich in der Top10 in Niedersachsen platzieren.