Mehrkampfsportfest mit Staffeln am 18.07.2015 in Edemissen

erstellt am 24.07.2015

Erstklassig besetzt war das Mehrkampfsportfest der LG Peiner Land am vergangenen Samstag. Aus dem ganzen Norddeutschen Raum reisten Athleten an um ihre letzte Chance zu nutzen, um sich für die deutschen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen Anfang September in Lübeck zu qualifizieren. Allen voran gelang dies den 14-jährigen Maxim Friese und Lukas Krahn von der LG Mittelmark. Sie sicherten sich mit 2670 bzw. 2614 Punkten im Blockwettkampf Sprint / Sprung in letzter Sekunde die Fahrkarte nach Lübeck.

Sarina Barth (Start-Nr. 100) gewann souverän ihren Block Lauf mit einem neuen Kreisrekord.

 

Aber auch die Lokalmatadoren wussten vor der Sommerpause noch einmal zu überzeugen. Allen voran die 13-jährige Sarina Barth von der LG Peiner Land. Sie heimste im Blockwettkampf Lauf 2408 Punkte ein. Damit pulverisierte sie zum einen den Kreisrekord ihrer Vereinskameradin Sina Feleke um über 300 Punkte und schob sich zum anderen mit einem Vorsprung von über 100 Punkte auf Platz eins der niedersächsischen Landesbestenliste. Fast nebenbei ergatterte sie auch noch den Kreisrekord im 75 m Sprint in 10,26 s. „Das ist ein Riesentalent, dass da aus Berlin zu uns gekommen ist", jubelt ihr Trainer Maik Schlote. „Ich bin stolz, dass sich fast alle Athleten meiner Trainingsgruppe den anspruchsvollen Blockwettkämpfen gestellt und diesen erfolgreich durchgezogen haben!"

Alexander Mulero macht nicht nur im Hochsprung eine gute Figur, sondern verbesserte auch seine Weitsprungbestmarke.

 

Einen guten Wettkampf lieferte Alexander Mulero von der LG Peiner Land noch einmal ab. Er sammelte im Blockwettkampf Sprint / Sprung der Altersklasse M15 2589 Punkte und sicherte sich damit überlegen den Sieg. Damit verpasste er zwar seine persönliche Bestleistung um sechs Pünktchen, fuhr am Ende des Wettkampftages aber dennoch zufrieden nach Hause. Das lag insbesondere an seiner sehr guten Weitsprungleistung. Hier katapultierte sich Mulero auf eine neue Bestleistung von 5,75 m. „Ich freue mich für Alex, dass er seine guten Trainingsleistungen noch einmal bestätigen konnte," zeigte sich sein Trainer Christian Engel zufrieden.

Lena Wachtmeester belegte im Dreikampf bei den 8-jährigen Kindern den dritten Platz.

 

Sein Vereinskamerad Konrad Schlote erlebte einen durchwachsenen Tag. Insgesamt war er mit seinem Mehrkampfergebnis ebenfalls im Blockwettkampf Sprint / Sprung nicht zufrieden und musste sich mit 1816 Punkten Joshua Ahrens (Hildesheim) geschlagen geben. Allerdings schleuderte er den 400 g schweren Speer auf sehr gute 30,44 m. Mit dieser Leistung setzte sich Schlote mit über 1,30 m Vorsprung an die Spitze der Landesbestenliste und ging jubelnd vom Platz.

 

Einen spannenden Wettkampf gab es auch im Dreikampf der Altersklasse M8. Im 14-Teilnehmer zählenden Feld lieferten sich Malte Alpers vom SV Lengede und Nils Reuter von der LG Edemissen / Peine einen erbitterten Kampf. Im Ballwurf hatte Reuter mit 29,00 m die Nase vorn, im Weitsprung lagen beiden mit 3,12 m bzw. 3,10 m gleich auf und im 50 m Sprint hatte Alpers mit 8,68 s das bessere Ende für sich. Am Ende hatte Alpers 767 Punkte auf seinem Konto und sicherte sich damit knapp die Goldmedallie vor Reuter (745 Punkte).


Auch bei den gleichaltrigen Mädchen ging es spannend zu.Hier kämpften sogar 21 Athletinnen um den Sieg. Allerdings setzten sich im Laufe des Wettkampfes drei Schülerinnen, Anna Dröge (Sickte), Lisa Horand und Lena Wachtmester (beide Edemissen), vom Rest des Feldes ab. In allen drei Disziplinen lagen alle drei dicht bei einander. Am Ende mussten sich die beiden Lokalmatadoren allerdings sehr knapp geschlagen geben. Mit 858 Punkten siegte Dröge vor Horand (855 Punkte) und Wachtmeester (842 Punkte).

Julena Witte (Start-Nr. 94) führte den Dreifacherfolg der LG Edemissen/Peine in der W11 an.

 

Einen Dreifacherfolg gab es für die ausrichtende LG Edemissen / Peine in der Altersklasse W11 zu bejubeln. Hier sicherte sich Julena Witte (1126 Punkte) den Sieg vor Marlene Artmann (1104 Punkte) und Malena Dünow (968 Punkte).