Rasenkraftsport: Landesmeisterschaften in Bad Lauterberg

erstellt am 03.05.2016

Werner Weber dreifacher Niedersächsischer Vizemeister im Shotorama, Schockorama und Athletik-Zweikampf

Bei frühlingshaften Witterungsbedingungen fanden am 1. Maiwochenende in Bad Lauterberg die Niedersächsischen und Sächsischen Meisterschaften in den Rasenkraftsportdisziplinen Shotorama (Kugelstoß-Mehrkampf aus dem Stand) und Schockorama (Kugelschocken-Mehrkampf aus dem Stand - Ausführung wie Diskuswerfen) statt.

 

Werner Weber startete zum letzten Mal in der Klasse M65 mit den schweren Gewichten bis 10kg. Er erzielte im Shotorama mit den verschiedenen Kugelgewichten 11,50m (4 kg); 10,37m (5kg); 9,46m (6kg); 8,49m (7,25kg) und 6,94m (10kg). In der Addition aller fünf Weiten wurde der „Neu- Wipshausener“ mit der Gesamtweite von 46,76m Niedersächsischer Vizemeister. Gegenüber dem Vorjahr, trotz zwischenzeitlich im September erlittener Außenknöchelfraktur, eine Steigerung um 1,46m.

 

Im Schockorama schleuderte Weber die Kugel auf 19,16m (2,5kg); 16,84m (3kg) und 11,80m (4kg). Mit der Gesamtweite von 47,89 m belegte er ebenfalls den Silberplatz.

 

Auch im Athletik-Zweikampf (bestehend aus Shotorama und Schockorama) erkämpfte sich der LG Athlet mit 94,56m den dritten Vizetitel.

 

Sieger wurde in allen drei Disziplinen Holger Knie vom LAV Bokel, der auch amtierender Deutscher Meister ist.