Stabhochsprung auf der Freifläche vor dem Rathaus am 28. Mai 2016 in Uelzen

erstellt am 01.06.2016

61. Nationales Sportfest des HSV am 29.05.2016 in Hamburg

Nina schwebt über dem Rathaus Uelzen

Stabhochspringerinnen der LG Peiner Land weiter im Höhenrausch
Das derzeitige Aushängeschild der LG Peiner Land - die Stabhochspringerin Gwen Spelly aus Rötgesbüttel - fuhr auf Empfehlung des Landestrainers am Sonntag in die Jahnkampfbahn in Hamburg - Winterhude. Bei leichtem Nieselregen nahmen 12 Athletinnen ihren Wettkampf auf. Hatte dieser Wettkampf doch eine leichte Brisanz. Waren doch die ersten vier der Deutschen Bestenliste am Start, die um 2 Tickets für die Europameisterschaften in Tiflis kämpfen. Neben Spelly war die Bremerin Kim-Michelle Schwenke (3,75 m), sowie die Scheutzow-Zwillinge (3,70 m und 3,55 m) aus Schwerin am Start. Kim-Michelle Schwenke vom SV Werder Bremen und Laure´ Scheutzow begannen ihren Wettkampf bei der Höhe von 3,20 m. Gwen Spelly von der LG Peiner Land und Dovile-Michelle Scheutzow vom Schweriner SC nahmen den Wettkampf bei 3,30 m auf. Dovile-Michelle und Kim-Michelle brauchten bis zur Höhe von 3,60 m jeweils zwei Versuche - Gwen Spelly meisterte diese Höhen alle im ersten Versuch. Für Laure´ Scheutzow war nach übersprungenen 3,50 m Endstation - Platz vier. D.-M. Scheutzow und Schwenke überquerten die Latte bei 3,70 m im zweiten, Spelly im dritten Versuch. Schwenke konnte sich noch einmal steigern und siegte mit der EM-Quali von 3,80 m. D.-M. Scheutzow wurde zweite Spelly dritte. Am nächsten Samstag treffen Schwenke und Spelly bei den Landesmeisterschaften erneut aufeinander - die nächste Chance für Gwen die EM-Quali zu springen.

Einen Tag vorher gingen die Neu-Leichtathletinnen der LG Peiner Land Phillis Tersch und Maria Frömling in der Altersklasse W13 und die wieder erstarkte Nina Gödecke aus Päse an den Start. Schon zum 8. Mal fand dieser Stabhochsprungwettbewerb auf der Freifläche vor dem Rathaus in Uelzen statt. Seit einem halben Jahr trainieren die Leistungsturnerinnen einmal in der Woche bei dem Stabhochspringer Marvin Hacke. Nach der überwundenen Einstiegshöhe von 1,60 m legte sich allmählich ihre Nervosität. Maria Frömling belegte mit der Höhe von 1,90 m Platz zwei. Der Sieg ging an Phillis Tersch mit sehr guten 2,10 m. Mit dieser Höhe platziert sie sich bereits auf dem dritten Rang in Niedersachsen. Betreuer Hartmut Hoefer bemerkte: „Von diesen jungen Athletinnen werden wir in Zukunft noch so mache Überraschung erleben." Erfreulich war auch der 1. Platz von Nina Gödecke, die ihre diesjährige Bestleistung um 20 cm steigerte.

 

Alle Sieger - auf dem Bild vorne v. r. Phillis Tersch, Maria Frömling, Nina Gödecke und LG Leiter Hartmut Hofer