Landesmeisterschaften Blockwettkampf U16 am 03. Juni 2012 in Vöhrum

erstellt am 06.06.2012

Die Blockwettkampf-Mannschaft der LG (v.l. Marlen Weinert, Lisa Plate, Svenja Krause, Nina Gödecke; vorne: Anna Schultalbers)

 

Rund 200 Nachwuchs-Leichtathleten aus Niedersachsen und Bremen trotzten dem schlechten Wetter und kämpften am vergangenen Wochenende bei der Landesmeisterschaft im Blockwettkampf der 14- und 15-jährigen Schüler, die auf der Sportanlage der Berufsbildenden Schulen in Vöhrum ausgetragen wurde. Zu dieser leichtathletischen Wettkampfform gehören drei Blöcke. Sprint/Sprung, Lauf und Wurf. Jeder Athlet hat einen Block, seine bevorzugte Paradedisziplin, zu bewältigen. Hierbei ist Vielseitigkeit und Durchhaltevermögen gefragt. Sieger ist, wer zum Schluss die meisten Punkte erzielt hat.


Besonders hervorzuheben ist die Leistung der 15-jährigen Lara Gronewald, deutsche Meisterin 2011 im Siebenkampf (eine olympische Disziplin der Leichtathletik für Frauen). Das Ausnahmetalent der LG Braunschweig ließ sich von den kühlen nasskalten Temperaturen nicht beirren und erzielte in Vöhrum mit 2.841Punkten einen neuen Landesrekord im Block Wurf. Das beste Ergebnis bei den Jungen konnte der 15-jährige John David Reiß von der LC Hansa Stuhr verbuchen. Mit 2.845 Punkten und dem Meisterschaftstitel im Gepäck konnte er zufrieden die Heimreise antreten.

 

Nicht weniger erfolgreich waren die Leistungen der Teilnehmer der LG Peiner Land. Die beste Einzelleistung und damit den fünften Platz erreichte die 14-jährige Anna Schultalbers im Block Lauf und übertraf damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf um 40 Punkte. Die junge Athletin überzeugte mit einer neuen Bestzeit über 80 Meter Hürden, im Ballwurf und im 2.000 Meter-Lauf. In der Mannschaftswertung landete die LG Peiner Land auf dem vierten Platz. Von elf teilnehmenden Mannschaften ist das eine sehr gute Leistung.

 

Die sportliche Ausdauer von Kai Grove (M15) wurde im Block Sprint/Sprung mit dem sechsten Platz belohnt - ein ebenfalls zufrieden stellendes Ergebnis. Im Hochsprung, Speerwurf und über 80 Meter Hürdenrennen setzte er damit eine für ihn persönliche Bestmarke.

 

Das 2.000 Meter-Rennen im Block Lauf brachte für Tobias Ludwig die meisten Punkte ein. Der 14-jährige vom TSV Arminia Vöhrum wurde damit Vierter.


„Insgesamt kann man auf alle Leistungen stolz zurückblicken und sich darüber freuen, dass die Jugend die Freude am Sport nicht verloren hat", resümiert das Veranstaltungsteam. Für den Niedersächsischen Leichtathletikverband Kreis Peine war es eine besondere Auszeichnung die Landesmeisterschaft auszurichten. Die letzte Landesmeisterschaft, die in der Eulenstadt ausgetragen wurde, liegt immerhin 19 Jahre zurück. Der Veranstalter war zufrieden und heimste viel Lob ein. Dazu haben auch die vielen freiwilligen Helfer beigetragen. „Nur das Wetter hätte besser sein dürfen", berichteten Herbert Schrader (Vorsitzender des NLV-Kreis Peine) und Steffen Knoblauch (Wettkampfleiter des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes und zweiter Vorsitzende der LG Peiner Land).


Ein Dank gilt auch den Stiftern der Ehrenpreise, der Stadt und dem Landkreis Peine, sowie den Sponsoren, zu den die Kreissparkasse, das Kraftwerk Mehrum, die Stadtwerke Peine und die Barmer/GEK gehören.

Ergebnisblock:

Block Sprint/Sprung W15:
9. Lisa Plate (LG Peiner Land) 2.275 Punkte
10. Nina Gödecke (LG Peiner Land) 2.273 Punkte
20. Marlen Sophie Weinert (LG Peiner Land) 2.030 Punkte

 

Block Wurf W14:
10. Svenja Krause (LG Peiner Land) 2.099 Punkte
21. Tessa Klingenberg (LG Peiner Land) 1.678 Punkte