Bezirksmeisterschaften U14 und U16 am 17./18. Mai 2014 in Schöningen

erstellt am 28.05.2014

Bei den Bezirksmeisterschaften der Alterklassen U14 und U16 am 17. und 18. Mai 2014 in Schöningen erwischte das Edemisser Sprinttalent, Phil Paskowski (M15) wieder einen Paradetag und konnte bei leichtem Nieselregen seine außergewöhnlichen Sprintfähigkeiten erneut unter Beweis stellen. Im 100 m Finale ließ er der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance, erreichte bereits nach 12,14 s das Ziel und hatte damit genau 8 Zehntelsekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Lohn für diese Leistung ist neben der verdienten Goldmedallie Platz eins der aktuellen niedersächsischen Bestenliste. „Wenn Phil so weiter macht, wird er diese Saison noch viele Erfolge feiern", jubelt LG Betreuer Lars Thierse. Anschließend sicherte sich Paszkowski mit, 2,60 m auch noch den Sieg im Stabhochsprungwettbewerb. „2,70 m waren eigentlich drin. Bei meinem dritten Versuch war ich deutlich über der Latte, aber der Wind hat den Stab beim Wegstoßen gegen die Latte gedrückt, sodass sie runter gefallen ist", ärgert sich der zweifache Goldmedalliengewinner anschließend ein wenig.


Bei den ein Jahr jüngeren Jungen konnten die mitgereisten Schlachtenbummler ein Herzschlagfinale im 75 m Sprint mit starker Peiner Beteiligung beobachten. Im Ziel hatte Dominik Ziegert (Vöhrum) mit 10,29 s einen Hauch Vorsprung vor seinem Konkurrenten Tim Winter von der LG Peiner Land (10,35 s). Anschließen konnte sich Winter allerdings im Weitsprung mit 4,75 m den Sieg erkämpfen.


Bei den ein Jahr älteren Mädchen stellte Josephine Klisch von der LG Peiner Land ihr Wurftalent zum wiederholten Male unter Beweis. Gleich im ersten Versuch der Kugelstoßkonkurrenz gelang der 13-jährigen ein super Versuch. Sie trifft die Kugel optimal und diese landete erst bei 10,26 m. Durch diese Weite war die Konkurrenz geschockt und konnte nicht mehr kontern, sodass sich Josephine am Ende über die Goldmedallie freuen konnte. Gleichzeitig schob sie sich mit dieser Weite auf Platz eins der niedersächsischen Landesbestenliste. Auch im Diskuswerfen gelang ihr ein guter Wettkampf. Sie schleuderte die Scheibe auf gute 21,24 m und sicherte sich damit Rang zwei hinter Charlott Schatte vom TSV Lelm.


Auch noch andere Peiner Sportlerinnen eiferten Klisch nach, sicherten sich in ihren jeweiligen Paradedisziplinen den Bezirksmeistertitel und setzten sich an die niedersächsische Spitze. Dieses Kunststück gelang den beiden 13-jährigen Mädchen Nele Fiene (LG) und Berenike Stellmacher (Mehrum) über die 800 m Distanz ( 2:38,29 min) bzw. im Speerwerfen (25,67 m), sowie der 14-jährigen Romy Lorek (LG) mit 3,10 m im Stabhochsprung.

Weitere Ergebnisse:

M14

Weitsprung: 3. Phil Paskowski, LG Peiner Land, 5,23 m

Speerwurf: 2. Phil Paskowski, LG Peiner Land, 44,69 m

 

M12

 

60 m Hürden: 2. Tim Wiese, LG Peiner Land, 11,75 s

Weitsprung: 4. Konrad Schlote, LG Peiner Land, 4,24 m, 5. Tim Wiese, LG Peine Land, 4,02 ,

Kugelstoßen: 2. Armin Weber, LG Peiner Land, 6,75 m

 

W15

100 m: 4. Romy Lorek, LG Peiner Land, 14,91 s

80 m Hürden: 3. Romy Lorek, LG Peiner Land 13,58 s

 

W13

800 m: 6. Sina Feleke, LG Peiner Land, 2:53,28 min

Hochsprung: 2. Tessa Schultalber, LG Peiner Land, 1,40 m

Diskuswurf: 3. Tessa Schultalbers, LG Peiner Land, 19,21 m

Speerwurf: 4. Josephine Klisch, LG Peiner Land, 20,01 m, 6. Tessa Schultalbers, LG Peiner Land, 18,14 m