7. Sprintcup und Stabhochsprungtag am 5. Mai 2016 in Nienhagen

erstellt am 11.05.2016

Gwen Spelly nun alleinige Bezirksrekordhalterin mit 3,71 m

Gwen bei ihrem Rekordsprung.

 

Der Stabhochsprungtag am Himmelfahrtstag wird Gwen Spelly wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben. Bei 3,23 m nahm sie ihren Wettkampf auf und leistete sich bis zur Höhe von 3,53 m nur einen Fehlversuch. Für die neue persönliche Bestleistung von 3,63 m benötigte sie drei Versuche. Das Betreuerteam gab nun einen entscheidenden Hinweis: Lange hinter dem Stab bleiben und dann nach oben treiben lassen. Mittlerweile war Gwen die einzige Springerin im Wettbewerb - sie ließ die Latte auf 3,71 m legen. Im ersten Versuch schlich sich wieder der alte Fehler ein. Doch im 2. Versuch klappte alles perfekt. Gwen katapultierte sich regelrecht über die neue Bestmarke von 3,71 m, neuer Bezirksrekord für Braunschweig. Als Belohnung erhielt sie vom Veranstalter 2 kg frischen Nienhagener Spargel. Zu ihrem großen Ziel, den Europameisterschaften U18 in Tiflis, Georgien, fehlen nur noch 9 cm. Vielleicht schafft sie diese Höhe ja schon am nächsten Wochenende in Holzminden, beim größten und bestens besetztem Stabhochsprung-Meeting Deutschland. Ihre Vereinskameradin, Nina Gödecke, gewann den Wettbewerb der Altersklasse U20 mit der Höhe von 3,23 m. Dafür gab es noch 1 kg Spargel.


Beim Sprint-Cup nahmen 36 Männern den Wettkampf auf. Auch der 2. Vorsitzende der LG Peiner Land, Steffen Knoblauch, wollte seine Grundschnelligkeiten in einem Dreikampf aus 60 m, 100 m und 200 m testen. Mit 1.724 Punkten und den Zeiten 7,74 Sek., 12,22 Sek. und 24,47 Sek. belegte er den 15. Rang.

Steffen mit vorbildlicher Sprinthaltung.