Peiner Zwergenspiele am 24. Februar 2018 in Edemissen

erstellt am 03.03.2018

Volles Haus bei der achten Auflage der Peiner Zwergenspiele

Die gemeinsame Erwärmung brachte alle zum Schwitzen

Am vergangenen Samstag fand in der großen Sporthalle in Edemissen die achte Auflage der Peiner Zwergenspiele statt. Diese Veranstaltung der Kinderleichtathletik ist in der Winter-/Hallenzeit eine willkommene Abwechslung. Auch wenn es um Punkte und Platzierungen geht, steht der Spaß der Kinder im Vordergrund. Mit 13 Mannschaften und knapp 130 Kindern aus dem Peiner Umland freute sich die LG Peiner Land über den großen Zuspruch. „Der Zuspruch zeigt eindeutig, dass die „neue" Kinderleichtathletik immer mehr von den Vereinen angenommen wird.", so Organisator Steffen Knoblauch.
Dass die Gemeinschaft und das Team-Gefühl bei den Zwergenspielen im Vordergrund stehen, zeigte auch die Erwärmung. Die beiden LG-Athletinnen Michelle Gavenat und Elisabeth Vetter heizten den Kindern ordentlich ein, bei denen die Vorfreude auf die Stationen sichtlich stieg. Absolviert werden mussten sechs Stationen, eine Pausenaufgabe und eine gemeinsame Abschlussstaffel. Entweder ging es darum mit der Mannschaft eine schnelle Zeit auf das Hallenparkett zu zaubern oder aber die einzelne Leistung eines jeden für das Team war gefragt.
Dass die Peiner Zwergenspiele ein Fest für die ganze Familie sind, zeigte erneut die Begeisterung der teilnehmenden Kinder, aber auch derer, die aufgrund ihres Alters nicht mehr teilnehmen können. „In der Vorbereitung haben wir von vielen Vereinen die Anfrage erhalten, ob deren ältere Kinder mit helfen dürfen. Über eine derartige Unterstützung freuen wir uns natürlich besonders, denn ohne die vielen Helfer wäre das nicht realisierbar.", so Knoblauch.
Bitte hier den Text für den ersten Absatz eintragen

Die Höhe war entscheidend bei "Überspring dich selbst"

In diesem Jahr ging der Sieg erstmalig an die Mannschaft von TV Eintracht Sehnde. Ihre Mannschaft, die Sehnder Tigerkids, sammelten an insgesamt drei von sechs Stationen die meisten Punkte. Auch bei der abschließenden Staffel war Ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen. Somit gewannen sie mit 82 Punkten und einem deutlichen Vorsprung. Den gemeinsamen zweiten Platz teilten sich die „Roten Rethmarer Rennmäuse" vom MTV Rethmar, die im vergangenen Jahr noch gewonnen hatten, und die Meerpiraten vom TSV Meerdorf. Beide Teams kamen in der Endabrechnung auf 63 Punkte. Die Meerdorfer konnten bei „Überspring dich selbst" die meisten Punkte von allen Mannschaften sammeln. Ziel der Station war es, eine möglichst kleine Differenz zwischen seiner Körpergröße und der übersprungenen Höhe zu erzielen.

Auf den weiteren Plätzen folgten noch mehrere Mannschaften aus dem Landkreis Peine. So belegten die Lengeder Fuhsehüpfer vom SV Lengede mit 62 Punkten einen sehr guten vierten Platz. Direkt dahinter folgte auf Platz fünf der TSV Mehrum mit 58 Punkte. Erstmalig dabei sammelten die Anker Turbo Kids vom SV Anker Gadenstedt 52 Punkten und belegten damit den siebten Platz. Auf Platz 9 mit 44 Punkten kamen die Edemissener Drachen von der LG Peiner Land.

Nina Gödecke während der Autogrammstunde

Bevor es jedoch zur Siegerehrung kam, zeigte Nina Gödecke, die frisch gebackene Landesmeisterin im Stabhochsprung der Frauen, was man mit einem Stabhochsprungstab alles machen kann und warum turnerische Fähigkeiten eine gute Grundlage dafür sind. Jedes Kind konnte sich im Anschluss eine handsignierte Autogrammkarte abholen. Anschließend wurde der Wanderpokal weitergereicht und die gesponserten Geschenke der Barmer und Volksbank verteilt.
Auch im nächsten Jahr werden die Peiner Zwergenspiele wieder in Edemissen ausgetragen.

 

Am 23. Februar 2019 soll die Sporthalle für einen Vormittag wieder den Kindern gehören.