Deutsche Cross-Meisterschaften am 05.03.2011 in Löningen

erstellt am 07.03.2011

Bronze für Reintraut Rattay

Reintraut Rattay (ganz rechts) bei ihrer Siegerehrung

1200 Läuferinnen und Läufer aus 350 Vereinen aus allen Teilen Deutschlands haben am vergangenen Samstag in Löningen, Kreis Cloppenburg um die Deutschen Meistertitel im Crosslauf gekämpft. Die Meisterschaft wurde auf dem Löninger Sportplatzgelände ausgetragen und bot sowohl für die Athleten als auch für die Zuschauer eine sehr übersichtliche, gut präparierte Strecke, von der man die z.T. spannenden Duelle von allen Stellen sehr gut beobachten konnte.

 

Die zwei Athletinnen der LG Peiner Land Ulla Hornbostel W50 und Reintraut Rattey W65 starteten im ersten von 11 Läufen vormittags um 10.30. Gemeinsam mit 120 Teilnehmern der Jahrgänge W45- W70 und den Senioren M60 - M75 ging es auf die 5,27 km lange Strecke. Bei morgens noch frostigen Temperaturen und grauem Himmel mussten die Läufer 4 Runden laufen ( 1 x 830 m u. 3 x 1.400m ).

 

Für die Jahnerin Reintraut Rattay lief es optimal. Sie hatte sich ihre Kräfte gut eingteilt, lief die schrägen Streckenabschnitte der Naturtribune und deren steilen Anstiege locker hoch und die zu überspringenden Heuhaufen und Erdwälle waren für sie auch leicht zu bewältigen. Sie kam mit einer Zeit von 27.49 als Dritte überglücklich ins Ziel und wurde mit einer Bronzemedaille belohnt. Sie musste nur 2 jüngeren Läuferinnen den Vortritt lassen. Es siegte in ihrer Altersklasse W65, Anja Ritschel vom TV Waldstraße Wiesbaden in einer sehr guten Zeit von 25.24.

Ulla Hornbostel führt das Feld an

Bei Ulla Hornbostel lief es nicht so gut wie erwartet. Sie konnte das hohe Anfangstempo nicht mitgehen und lief ihr eigenes Rennen. Sie kam als 17. in einer Zeit von 24.55 ins Ziel. Mit ihrem Lauf war sie dennoch zufrieden, auch sie hat alle Hindernisse locker überspringen können. Doch die anderen Läuferinnen waren einfach zu stark und ein Sturz in der letzten Woche vor dem Wettkampf hatte sie in ihrem Training beeinträchtigt. Es siegte in ihrer Altersklasse W50 die Vorjahressiegerin und Duathlon Weltmeisterin Marion Hofmann von der TG Viktoria Augsburg in einer Zeit von 21.50, die sogar die Favoritinnen Annette Koop, LG Emstal Dörpen 21.53 und Jutta Karsch, SC Herringhausen 22.11 auf die Ränge 2 und 3 verwies.

 

Für beide Peiner Athletinnen war diese Crossmeisterschaft eine gelungene Veranstaltung und eine wertvolle Trainingseinheit für ihr großes Ziel die Europameisterschaft Straße über 10km, Halbmarathon und Cross, die Mitte Mai im französischen Thionville im Elsaß stattfinden wird.