Norddeutsche Titelkämpfe der Senioren in Berlin

erstellt am 09.06.2011

Doppelsieg für Rachida Weber-Badili über 800m und 3000m mit Kreisrekord

Rachida Weber Badili (Start-Nr. 252) auf dem Weg zu ihren beiden Titeln

Am vergangenen Wochenende (04.-05.6.) wurden im Berliner Stadion Lichterfelde bei hochsommerlichen Bedingungen, die Norddeutschen Leichtathletik Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren ausgetragen.

 

Der NLV- Kreis Peine war durch zwei Aktive der LG Peiner Land vertreten. Die positive Bilanz der Peiner Leichtathleten lautete: 2x Gold und 1x Bronze.

 

Rachida Weber-Badili (LG Peiner Land) war nach ihrem ersten Landesmeistertitel vor einer Woche plötzlich zur Mitfavoritin über 3000m in der W45 aufgestiegen. Optimal vorbereitet und mit dem absoluten Siegeswillen ging die frisch gebackene niedersächsische Landesmeisterin an den Start über 3000m. Zehn Läuferinnen der Altersklassen W30 (1), W35 (1), W40 (1), W45 (4), W50 (2) und W55(1) standen pünktlich um 13:50 an der Startlinie auf der blauen Tartanbahn und nahmen das Hitzerennen bei ca. 35 Grad im Schatten, den es auf der Stadionrunde allerdings nicht gab, auf. Die Teilnehmerinnen wurden vom Stadionsprecher ausdrücklich auf die Gefahren eines Hitzerennens hingewiesen und zur Vorsicht gemahnt. Vorsichtshalber waren Getränke und Wasserstrahler aufgebaut worden. Rachida ging das Rennen vorsichtig an, lag zunächst im Hauptfeld. In der dritten Runde begann der Parforceritt mit einer kontinuierlichen Temposteigerung. Die stärkste Konkurrentin Edeltraut Musiol (OSC Berlin) konnte nicht mehr folgen, der Rückstand wurde von Runde zu Runde grösser. Rachida Weber-Badili lief inzwischen Rundenzeiten von unter 90 Sekunden und schloss zur Führungsgruppe der W35er und W40er Läuferinnen auf, ging in der vorletzten Runde sogar vorbei und hatte nur noch die weit enteilte W30er Läuferin Kratzenstein aus Kiel vor sich. An zweiter Stelle des Gesamtfeldes liegend ging die Jahnerin in die letze Runde. Erst kurz vor der Ziellinie wurde sie von der W35 Siegerin Saida Barthels (wie Rachida Weber-Badili gebürtige Marokkanerin) aus Berlin noch abgefangen. Für den Kampf bis zum letzten Meter wurden die beiden Läuferinnen mit Bestzeiten belohnt. Rachida verbesserte den Kreisrekord von Ulla Hornbostel (LG) um 4/10 Sekunden auf 11:10,60min und war damit noch einmal um drei Sekunden schneller als vor einer Woche bei den Landesmeisterschaften.

 

Genau zwei Stunden später krönte die LG-Läuferin ihre diesjährige Erfolgsserie durch einen weiteren Norddeutschen Meistertitel über 800m. In 2:39,91min kam sie bis auf 3/10 Sekunden an ihre Jahresbestleistung heran und wurde somit Doppelmeisterin über 800m und 3000m.

 

Mit derart überragenden Leistungen konnte Ehemann Werner Weber in diesem Jahr nicht mithalten. Am zweiten Wettkampftag versuchte der Jahner an seine Kugelstoßleistungen der vergangenen Jahre anzuknüpfen. Wie im Vorjahr erreichte er den Bronzeplatz, musste sich aber mit der im ersten Versuch erzielten Weite von 12,14m begnügen. Der Sieg ging an Horst Springborn (WSG 81 Königs-Wusterhausen) mit 13,54m, Silber holte, wie im Vorjahr in Hamburg, Helmut Smarsch (TSG Concordia Schönkirchen) mit 13,31m.

 

Rachida Weber-Badili wird definitiv bei den Deutschen Senioren Meisterschaften I in Ahlen am 26.6. starten. Gemeldet hat sie für 1500m und 5000m.