Sportlerehrung 2011 der LG Peiner Land

erstellt am 21.11.2011

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit: Zum Ende des Jahres 2011 fand in der Edemissener Grundschule Drachenstark die traditionelle Sportlerehrung der Leichtathletik-Gemeinschaft Peiner Land statt. Der Vorstand der LG hatte eingeladen, um bei Kaffee und Kuchen die vergangene Saison Revue passieren zu lassen. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Spitzenplatzierungen zu verzeichnen. Hartmut Hoefer, Leiter der LG Peiner Land nannte zu Beginn kurz ein paar knackige Zahlen, die die gute Saison untermauerten. 90 Kreismeistertitel, 25 Bezirksmeistertitel, 9 Landesmeistertitel, 3 Norddeutsche Meister und 3 Goldmedaillen mit der deutschen Mannschaft bei den Straßenlauf Europameisterschaften sprechen dabei für sich.


Am erfolgreichsten war dabei Reintraut Rattay (W65), die im französischen Yutz zu Beginn der Saison drei Goldmedaillen mit nach Hause brachte. Zusammen mit der deutschen Mannschaft gewann sie die Europameisterschaften über 2km, 10km und mit der Halbmarathon-Mannschaft. Darüber hinaus stellte sie im Stundenlauf und über 10.000m neue Kreisrekorde auf und führt in Niedersachsen insgesamt 5mal die Landesbestenliste an. Noch erfolgreicher in Sachen Rekorden war in diesem Jahr nur Rachida Weber-Badili. Sie lief allein sechs Kreisrekorde und im Stundenlauf sogar einen Bezirksrekord. Ihren größten Erfolg feierte sie mit einer starken Zeit bei den Deutschen Meisterschaften in Ahlen. Dort belegte sie in einem heiß umkämpfen Rennen den fünften Platz über 1.500m der 45-jährigen Seniorinnen.

Auch in diesem Jahr konnten die Aktiven der LG Peiner Land wieder zahlreiche Erfolge einfahren.

Dass die LG nicht nur schnelle und erfolgreiche Senioren hat, sondern auch talentierte Techniker, ist kein Geheimnis. Dies stellten in diesem Jahr die Stabhochspringer zahlreiche Male unter Beweis. Robin Pieper, Bruder Jan und Marvin Hacke teilten sich bis zur Norddeutschen Ebene alle Titel im Jugendbereich untereinander auf. Bei den deutschen Jugend-Meisterschaften im thüringischen Jena hatte Robin Pieper dann die stärkeren Nerven und belegte einen hervorragenden siebten Platz; Trainingskollege und Kumpel Marvin Hacke ersprang Rang zehn. Mit der Höhe von 4,52m erzielten Pieper und Hacke einen neuen Kreis- und Bezirksrekord. Jan Pieper konnte am Höhepunkt leider nicht teilnehmen, da er sich wenige Wochen zuvor eine Verletzung in der Schulter zugezogen hatte. Linus Hoefer, der noch der Schülerklasse angehört, hatte in diesem Jahr die Ehre Niedersachsen bei einem Norddeutschen Vergleichskampf zu vertreten. Er machte seine Sache gut und ist ein weiteres hoffnungsvolles Talent in der Stabhochsprungschmiede von Trainer Helmward Möller. Ein weiteres Hochsprungtalent, das es allerdings auch ohne einen Stab hoch hinaus schafft, ist Oliver Zenge. Der 14-jährige Schüler wurde in diesem Jahr Landesmeister und überquerte bei einem offiziellen Schulwettkampf die Höhe von 1,80m. Damit sprang er einen neuen Kreisrekord und belegt aktuell in ganz Deutschland den vierten Platz.


Wie bereits vor ein paar Wochen in der Presse zu lesen war, werden die Geschwister Victoria und Rebecca Sack die LG Peiner Land in Richtung Braunschweig verlassen. Mit Jessica Klapper, die bereits eine Trainingsgruppe in Edemissen betreut, und weiteren Nachwuchstalenten im Lauf- und Stabhochsprungbereich hat die LG Peiner Land jedoch auch einige Neuzugänge zu verzeichnen.


Einen weiteren Wechsel gab es im Vorstandsbereich. Susanne Sack, die seit 2009 das Amt der Kassenwartin ausführte, wurde für ihre Arbeit vom LG-Vorstand ausgezeichnet und verabschiedet. Gleichzeitig konnte LG-Leiter Hoefer mit Thomas Buchhagen auch im Vorstandsbereich ein neues Gesicht präsentieren.