Bezirksmeisterschaften Mehrkampf der Erwachsenen und Jugendlichen am 15./16.09.

erstellt am 18.09.2012

Zahlreiche Titel und gute Resultate bei den Bezirksmeisterschaften

Lisa Plate, Marlen Sophie Weinert und Nina Gödecke (v.l.) bei der ersten Disziplin ihres Siebenkampfes.

Am vergangenen Wochenende fanden auf der Mehrkampfanlage im Stadion am Salzgitter See die Bezirksmeisterschaften in den Mehrkämpfen und den Langstrecken statt. Zum Saisonabschluss waren auch Athleten aus dem Kreis Peine am Start und sammelten fleißig die letzten zu vergebenen Titel in diesem Jahr auf Bezirksebene.

 

Am erfolgreichsten waren dabei die 14- und 15-jährigen Jugendlichen der LG Peiner Land. Sie absolvierten am ersten Tag einen 4-Kampf, der auch gleichzeitig mit in die Wertung für den 7-Kampf am zweiten Tag ging. Über die 100m wurden bereits schnelle Zeiten erreicht. Erwartungsgemäß war Nina Gödecke mit 13,07sek. das schnellste Mädchen des gesamten Feldes. Mit 13,54sek. erzielte Lisa Plate eine Bestzeit. Die Freude wurde lediglich vom zu starken Rückenwind getrübt. Nicht nur über 100m (14,92sek.), sondern auch im Weitsprung (4,05m) erzielte Tessa Klingenberg neue Bestleistungen. Einen weiten Satz landete Nina Gödecke; die 15-jährige verbesserte ihre Bestweite auf 4,72m. Auch im Kugelstoßen stieß sie die 4kg schwere Kugel mit 8,59m auf eine gute Weite. Hier war ihr die 14-jährige Klingenberg mit 8,28m und einer neuen Bestleistung dicht auf den Fersen. Im abschließenden Hochsprung zeigte Lisa Plate mit 1,44m erneut ihr Hochsprungtalent. In der Endabrechnung belegte Nina Gödecke den zweiten und Lisa Plate den vierten Platz in der W15. Klingenberg kam bei den 14-jährigen Jugendlichen auf einen guten fünften Platz.

Nicht die Siebenkämpferinnen der LG, sondern die Konkurrenz musste sich warm einpacken.

Durch einen starken 80m-Hürdenlauf (13,60sek.) und einen guten Speerwurf (22,58m) konnte sich Lisa Plate am zweiten Tag noch den zweiten Platz im Siebenkampf sichern. Durch einen starken 800m Lauf (2:54,14min.) kam ihr Nina Gödecke jedoch noch dicht auf die Fersen und belegte mit lediglich einen Punkt Rückstand den dritten Platz. Durch ebenfalls schnelle 800m (2:54,43min.) und einen guten Speerwurf (22,17m) verbesserte sich Klingenberg noch auf den dritten Platz im Siebenkampf der W14. Nach einem siebten Platz im Vierkampf, schob sich Marlen Sophie Weinert am zweiten Tag noch auf den vierten Platz im Siebenkampf nach vorne. In Summe erreichte die 7-Kampf Mannschaft der LG Peiner Land 9.063 Punkte, wurde damit Bezirksmeister und schob sich unter die Top Ten in Niedersachsen.

Kai Grove sprang sowohl im 4-, als auch im 9-Kampf zum Bezirksmeistertitel.

Sowohl im 4-, als auch im 9-Kampf erfolgreich war Kai Grove. Der 15-jährige Peiner, der für die LG Peiner Land startet, verteidigte damit seine Titel aus dem Vorjahr. Mit 10,96m im Kugelstoßen und 12,29sek. über 100m hatte er seine besten Ergebnisse im Vierkampf. Am zweiten Tag trumpfte er mit 3,40m im Stabhochsprung, seiner Paradedisziplin, auf und warf den 600g schweren Speer 38,20m weit. In der Endabrechnung erzielte er 4.618 Punkte.

Jens Thierse sicherte sich erneut den Bezirkstitel im 10-Kampf.

Im Zehnkampf der Männer waren die Brüder Jens und Lars Thierse von der LG Peiner Land am Start. Nach einem guten Start über die 100m (Jens: 11,91sek./Lars: 12,44sek.) lief es für beide Thierses im Weitsprung nicht wie gewünscht. Nach zwei ungültigen Versuchen kam Jens Thierse im dritten Versuch mit einem Sicherheitssprung auf 6,43m. Damit rückte das Ziel der 6.000 Punkte in weite Ferne. Bruder Lars blieb mit 5,77m unter seiner bisherigen Saisonbestleistung ebenfalls zurück. Mit 1,76m im Hochsprung und 17,25sek. über die 110m Hürden hatte Jens Thierse seine besten Ergebnisse; in Summe erreichte er 5.706 Punkte und ergatterte damit den Bezirkstitel. Bruder Lars sammelte ebenfalls mit 1,72m im Hochsprung die meisten Punkte. Am Ende standen für ihn 4.686 Punkte und der Zweite Platz in der Juniorenwertung zu Buche.

 

Über die 2.000m der Altersklasse W12 zündete Elisabeth Vetter von der LG Peiner Land eine Rakete. In 7:49,11min. lief sie souverän zu ihrem ersten Bezirkstitel, da sie eigentlich noch der jüngeren Altersklasse angehört. Mit ihrer Zeit nimmt sie in ganz Niedersachsen bei den ein Jahr älteren Jugendlichen der W12 den dritten Platz ein. Ebenfalls über 2.000m startete Anna Schultalbers bei den 14-jährigen Jugendlichen. Nach ihrer Bänderverletzung geht die Formkurve wieder nach oben. In 7:27,18min belegte sie den zweiten Platz, blieb aber noch 10 Sekunden über ihrer Bestzeit.


Ergebnisblock

Männliche Jugend U14 (4-Kampf) - M13:
11. Kai Buchhagen (LG) 1.366 Pkt.

 

Weibliche Jugend U16 (4-Kampf) - W15:
7. Marlen Sophie Weinert (LG) 1.710 Pkt.