Kreismeisterschaften im Mehrkampf am 18./19.05. in Edemissen

erstellt am 13.05.2013

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in den Mehrkämpfen am 11. und 12. Mai 2013 tummelten sich insgesamt 153 Athleten auf der Sportanlage am Schulzentrum in Edemissen. Leider hatten sowohl der Veranstalter, als auch die Teilnehmer Pech mit dem Wetter. Während am Samstag das Wetter bis auf einen stetigen Gegenwind noch in Ordnung war, mussten sich die Sportler am zweiten Tag ihrer Mehrkämpfe bis zur letzten Disziplin durch den Regen kämpfen. Aus diesem Grund sind zwar die überragenden Leistungen bei den Sieben- und Zehnkämpfen ausgeblieben, aber einige Athleten können dennoch auf gute Leistungen zurück blicken.

Lars Thierse (2.v.l.), Boris Herzlieb (2.v.r.) und Jens Thierse (r.) holten sich den Kreisrekord im 3-Kampf der Männer.

Lars Thierse (2.v.l.), Boris Herzlieb (2.v.r.) und Jens Thierse (r.) holten sich den Kreisrekord im 3-Kampf der Männer.

Einen sehr guten Tag erwischte die Männer - Dreikampf - Mannschaft (100 m, Weitsprung, Kugelstoßen) der LG Peiner Land. Angeführt von den beiden Meerdorfer Brüdern Jens und Lars Thierse, komplettiert durch Boris Herzlieb sammelte sie 4759 Punkte und konnte sich somit einen neuen Kreisrekord ergattern. Beflügelt durch diesen großen Erfolg absolvierten die Drei an beiden Tagen auch noch sieben weitere Disziplinen (Hochsprung, 400m, 110 m Hürden, Diskuswerfen, Stabhochsprung, Speerwerfen, 1500 m) und freuten sich am späten Sonntagnachmittag darüber, diesen Zehnkampf durchgestanden zu haben. In der Endabrechnung setzte sich Jens Thierse mit 5513 Punkten vor seinem Bruder Lars (4404 Punkten) und Herzlieb (4210 Punkte) durch. Jens Thierse wusste dabei insbesondere in seinen starken Sprungdisziplinen zu überzeugen. Im Weitsprung katapultierte er sich bei leichtem Rückenwind auf 6,84 m und in der Disziplin Hochsprung überquerte er die Latte bei guten 1,84 m.

Jan Pieper steigert sich im Hochsprung der U20 auf 1,88m.

In der Altersklasse männliche Jugend U20 wussten die beiden Talente der LG Peiner Land, Oliver Zenge und Jan Pieper, zu überzeugen. Beide sammelten im Fünfkampf viele Punkte und konnten somit zufrieden auf ihrer Wettkämpfe zurückblicken. Am Ende standen für Zenge 2554 Punkte und für Pieper 2477 Punkte zu buche. Überragend war dabei von beiden die Leistungen in der Hochsprungkonkurrenz. In dieser Disziplin übersprangen beide Athleten sehr gute 1,88 m und bekamen dafür 696 Punkte gutgeschrieben. Besondere Beachtung verdient in diesem Zusammenhang Jan Pieper, der mit dieser Leistung seine eigene Bestleistung um 12 cm (von 1,76 m) verbessert hat.