DM LSW Spezialsport

erstellt am 03.09.2013

Kugelstoßer Werner Weber nach 2002 erneut Deutscher Meister im Shotorama

Die Deutschen Meister im Shotorama und im Athletik-Zweikampf

Werner Weber (LG) und Holger Knie (LAV Bokel)

Am ersten Septemberwochenende fanden in Bad Lauterberg im Harz die Deutschen Meisterschaften im Athletik-Zweikampf bestehend aus Shotorama und Schockorama statt.

 

Beim Shotorama handelt es sich um einen Kugelstoßmehrkampf aus dem Stand. In der Klasse M65 werden jeweils drei Versuche mit der 4kg, der 5kg, der 6kg, der 7,256kg und der 10kg Kugel durchgeführt. die jeweils beste Weite aller Kugelgewichte ergibt das Endergebnis im Shotorama.

 

LG Kugelstoßer Dr. Werner Weber traf im Finale auf den NLV-Meister und mit 13,04m NLV-Besten Holger Knie vom LAV Bokel. Der NLV-Vizemeister legte mit der 4kg Kugel 12,79m vor und ging damit überraschend in Führung. Mit den folgenden Kugelgewichten 11,42m (5kg), 10,59m (6kg), 9,52m (7,256kg) und 7,58m (10kg) baute der Jahner seine Führung weiter aus und lag in der Addition aller fünf Weiten mit der Gesamtweite von 51,90m auch am Ende noch auf dem ersten Rang. Wie schon 2002 wurde Werner Weber erneut Deutscher Meister im Shotorama.

 

Im Schockorama (Kugelschocken-Mehrkampf aus dem Stand mit 2,5kg, 3kg und 4kg - Ausführung wie Diskuswerfen) ging Weber stark gehandicapt in den Wettkampf. Ein Muskelfaserriß im Oberarmbeuger zwang den Linkshänder zum Wechseln des Wurfarmes, was nach einigen Übungswürfen leidlich gelang. Mit "rechts" schleuderte Weber die Kugel zwar auf 16,61m (2,5kg), 14,70m (3kg) und 12,68m (4kg), büßte aber verletzungsbedingt  ca.6- 8m ein. Mit der Gesamtweite von 95,89m rettete der LG Sportler den Bronzeplatz im Athletik-Zweikampf. Hier siegte erwartungsgemäß der Werfermehrkämpfer Holger Knie (LAV Bokel)

 

ww