25. Heinz Roloff-Stabhochsprung-Meeting am 23. Mai 2015 in Holzminden

erstellt am 28.05.2015

Gwen Spelly qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften - Robin Pieper siegt in der Männer Konkurrenz

Bei herrlichem Stabhochsprung-Wetter fanden sich 107 Springer aus der gesamten Bundesrepublik zum 25. Mal in Holzminden zum Heinz Roloff-Stabhochsprung-Meeting ein. Gehört dieser Wettkampf doch zum wichtigsten und größten seiner Art in Deutschland. Ab 11:00 Uhr nahm ca. die Hälfte der Springer ihren Wettkampf auf. Zu denen gehörte auch die Gwen Spelly im Trikot der LG Peiner Land. Ab 14:00 Uhr war eine weitere Gruppe dran und um 16:00 Uhr absolvierten die Männer und Frauen ihren Wettkampf.

 

Die vier erstplatzierten: v.l.n.r. Spelly, Lampe, Mahlo und Schwenke

 

Gwen Spelly startete in der Altersklasse U18. Die Konkurrenz war stark. Mit Maria Mahlo von der SG Motor Gohlis-Nord aus Leipzig war die derzeit führende in Deutschland am Start. Spelly ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Hatte sie doch nur ein Ziel: Die Qualifikationsnorm von 3,55 m für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena zu schaffen. Nachdem die Umstellung auf die härteren Stäbe gut geklappt hat, hatte sie auch keine Mühe ihre Anfangshöhe von 3,25 m deutlich zu überspringen. Die Höhe von 3,35 m war dann auch kein Problem. Bei 3,45 m benötigten Spelly, Kim-Michelle Schwenke (SV Werder Bremen) und Leonie Lampe (TSV Bayer 04 Leverkusen) 2 Versuche. Mahlo blieb fehlerlos. Es zeichnete sich ein spannender Vierkampf zwischen diesen vieren ab. Die nächste Höhe - 3,55 m - war das Ziel für die junge Nachwuchsathletin aus Rötgesbüttel. Mahlo legte vor und übersprang auf Anhieb diese Höhe. Doch auch Spelly zeigte ihr ganzes Können und tat es Mahlo gleich. Schwenke und Lampe überquerten diese Höhe ebenfalls im 1. Versuch. Die bundesdeutsche Beste, Maria Mahlo, meisterte auch die Höhe von 3,65 m im 1. Versuch, Schwenke erst im Zweiten. Somit stand die Siegerin fest. Gwen Spelly und Leonie Lampe teilten sich gemeinsam den dritten Platz. Mit dieser Leistung befindet sich Spelly im Moment auf dem 6. Platz in Deutschland. Alle vier Mädchen freuen sich nun auf den 31. Juli 2015. Dort treffen sie im Ernst-Abbe-Sportfeld-Stadion in Jena erneut aufeinander und wollen die beste deutsche Springerin, Stina Seidler vom SV Werder Bremen, herausfordern.

 

Am Nachmittag gingen die Männer und Frauen an den Start. Mit dabei der Neu-Leverkusener Robin Pieper aus Meinersen. Nach zwei 5 Meter-Wettkämpfen hatte er sich für dieses Meeting Größeres vorgenommen. Seine gewählte Anfangshöhe von 4,95 m übersprang er im 1. Versuch, ebenso die Höhe von 5,05 m. Die neue diesjährige Bestmarke steht nach diesem Wettkampf bei 5,15 m, die er im 2. Versuch meisterte. Sebastian Vogt vom USC Bochum wurde mit der gleichen Höhe ebenfalls Erster.