NLV-/BLV-Landesmeisterschaften Halle vom 22.-24. Januar 2016 in Hannover

erstellt am 25.01.2016

Josephine Klisch schaffte es zweimal ganz nach oben auf das Siegerpodest.

 

Mit einer „Kracher-Leistung" startete die 15-jährige Josephine Klisch von der LG Peiner Land bei den Landeshallenmeisterschaften in die Wettkampfsaison 2016 und heimste gleich zwei Landestitel ein. Am Freitag startete sie bei den bis zu zwei Jahren älteren Athletinnen in der weiblichen Jugend U18 und wuchtete im letzten ihrer sechs Versuche die 3 kg schwere Kugel auf überragende 14,81 m, verbesserte ihre persönliche Bestleitung um 76 cm und sicherte sich damit überlegen den Landesmeistertitel. Mit dieser Leistung rangiert sie in der aktuellen Deutschen Hallenbestenliste auf Rang sieben in dieser Altersklasse. „Das war ein super Wettkampf!", jubelte die Titelträgerin anschließend. Am Sonntag ergatterte sie sich dann noch den Kugelstoßtitel (13,61 m) in ihrer eigentlichen Altersklasse W15. In diesem Wettbewerb konnte sich Berenike Stellmacher (Mehrum) mit 9,83 m und Rang 4 behaupten.

Sarina Barth (Start-Nr. 742) war im Sprint schnell unterwegs und sprang weit in die Sandgrube.

Ein perfekter Saisoneinstieg gelang auch Sarina Barth (W14) von der LG Peiner Land bei ihren ersten Niedersachsenmeisterschaften. Im 60 m Sprint musste sie sich 34 Konkurrentinnen stellen und kämpfte sich bis ins Finale der besten acht. In diesem konnte sie sich nach einem mäßigen Start noch auf Rang vier in 8,29 s vorschieben. Im Weitsprungwettbewerb einen Tag später ging es für sie noch eine Stufe höher auf dem Siegertreppchen. Sie katapultierte sich auf die neue persönliche Bestweite von 5,05 m und bekam als Lohn die Bronzemedaille bei der Siegerehrung umgehängt. „Das hat Sarina wirklich toll gemacht!", resümierte ihr Trainer Maik Schlote zufrieden.

 

Im Stabhochsprung der weiblichen Jugend U20 konnte sich Nina Gödecke (LG), nachdem sie die Latte in luftiger Höhe von drei Metern überquert hatte, zudem noch eine Bronzemedaille sichern.

Sowohl im Weit-, als auch im Hochsprung konnte Alexander Mulero nah an seine Bestleistungen heranspringen.

 

Mit Alexander Mulero (LG) und Jannik Andreas (Mehrum) konnten sich noch zwei weitere Peiner Sportler zweimal unter den besten Niedersachsen platzieren. Mulero stellte an diesem Wochenende sein Sprungtalent erneut unter Beweis. Er blieb sowohl im Hochsprung (1,67 m) als auch im Weitsprung (5,74 m) nur knapp unter seinen jeweiligen Bestleistungen und sicherte sich damit die Plätze sieben und sechs. Der Mehrkämpfer Andreas konnte sich mit 23,65 s über die 200 m Distanz und 6,05 m im Weitsprung gut in Szene setzten. Am Ende des Wettkampfes freute er sich über die Plätze sechs und fünf. „Für den Winter sind das zufriedenstellende Leistungen. Darauf können wir im Hinblick auf die Freiluftsaison gut aufbauen", analysierte Mehrums Trainer Tobias Frie.

Weitere Ergebnisse:

Männer
Stabhochsprung: 6. Marvin Hacke (LG), 3,80 m
Weitsprung: 4. Jens Thierse (LG), 6,38 m

 

Weibliche Jugend U20
400 m: 4. Michelle Garvenat (LG), 61,89 s


Weibliche Jugend U18
60 m Hürden: 6. Gwen Spelly (LG), 9,30 s
Stabhochsprung: 5. Gwen Spellly (LG), 3,30 m

 

W15
800 m: 6. Nele Fiene (LG) 2:34,82 min