Antonia Olbrich stürmt zum Landestitel über 100m

erstellt am 02.09.2019

Amira Weber knackt zwei Kreisrekorde bei Leichtathletik-Landesmeisterschaften

An diesem Wochenende fanden in Braunschweig-Rüningen die Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Jugend U16 und U20 statt. Bei nochmals hochsommerlichen Temperaturen waren auch zahlreiche Sportlerinnen und Sportler der LG Peiner Land und des TSV Mehrum am Start. Mit einem Landestitel und vielen vorderen Platzierungen konnte eine positive Bilanz gezogen werden.

 

 

 

Antonia Olbrich knackte auf den 100m einen 37 Jahre alten Kreisrekord.

 

Für den, doch recht überraschenden, Einzeltitel sorgte über die 100m der W14 Antonia Olbrich. Mit einer Steigerung ihrer Bestleistung im Vorlauf auf 12,54sek zeigte sie bereits ihre Ambitionen auf einen der drei Podestplätze. Ganz nebenbei knackte sie damit den 37 Jahre alten Kreisrekord von Simone Breitkopf vom SV Lengede. Im Zwischenlauf war sie in 12,67sek ebenfalls schnellste Läuferin. Beim Finallauf gab es dann ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Mayleen Bartz vom VfL Stade. Dieses konnte Olbrich in 12,70sek am Ende für sich entscheiden. Damit durfte sie sich über ihren ersten Landestitel freuen und bei der Siegerehrung den begehrten Wimpel in Empfang nehmen. „Eigentlich hatten wir als Ziel das Finale ausgegeben. Dass es nun direkt mit dem Titel geklappt hat, freut uns umso mehr. Da hat sich das konzentrierte Training im Sommer bezahlt gemacht.“, so Trainer Tobias Frie.

 

 

Die weibliche U16 Staffel der LG Peiner Land bei der Staffelholzübergabe.

 

Neben den drei Läufen über 100m war Antonia Olbrich an diesem Wochenende ein weiteres Mal im Sprint aktiv. Mit der 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U16 der LG Peiner Land trat sie im dritten von vier Zeitläufen an. Zusammen mit Melissa Ullner, Alicia Sosna und Bieke Richter konnten sie in einem starken Lauf ihre Bestzeit auf 52,56sek steigern. Damit knackten sie den Kreisrekord in dieser Disziplin und belegten in der Endabrechnung den fünften Platz – zum Podest fehlten nur wenige Zehntelsekunden.

 

 

Amira Weber beim Hochsprung.

 

Die erst 13-jährige Amira Weber von der LG Peiner Land sammelte an diesem Wochenende bei den ein Jahr älteren Konkurrentinnen weitere wichtige Erfahrungen auf Landesebene. Mit 1,62m im Hochsprung verbesserte sie nicht nur ihre persönliche Bestleistung und sicherte sich damit den Landesvizetitel, sondern sie steigerte auch ihren eigenen Kreisrekord in der W13 um zwei Zentimeter. Erst bei 1,65m musste sie der Siegerin Amofa Bernice vom VfL Stade den Vortritt lassen. Ähnlich erfolgreich war sie im Kugelstoßen. Hier belegte Weber ebenfalls den zweiten Platz mit 10,82m und blieb nur knapp unter ihrer Bestweite. Platz 3 gab es an diesem Wochenende im Speerwurf. Mit dem etwas schwereren 500g Speer steigerte sie sich auf 31,87m und verbesserte auch in dieser Disziplin den Kreisrekord der W14. In Disziplin Nummer vier, dem Diskuswurf, kam die Peinerin auf 23,80m und belegte mit Bestleistung Platz vier. Damit dürfte es im kommenden Jahr spannend werden, wenn sie der Altersklasse W14 richtig angehört.

 

 

Ein erfreuliches Ergebnis gab es auch aus Sicht des TSV Mehrum. In der Altersklasse M14 startete Elias Geffert über 800m. Der Schützling von Trainerin Marlena Wolters siegte im ersten Zeitlauf, verbesserte damit seine eigene Bestzeit und sorgte für den fünften Kreisrekord aus Peiner Sicht bei diesen Landesmeisterschaften. In 2:22,92min belegte er in der Endabrechnung den siebten Platz.

 

 

Weitere Ergebnisse:

 

Weibliche Jugend U20:

Diskuswurf: 7. Johanna Prediger (LG) 26,77m

 

W15:

100m: 20. Melissa Ullner (LG) 13,57sek

300m: 10. Jannika Stille (LG) 45,70sek

80m Hürden: 12. Melissa Ullner (LG) 13,13sek

Kugelstoßen: 9. Melissa Ullner (LG) 9,20m

 

W14:

800m: 9. Greta Bläsig (Meh) 2:34,33min

2.000m: 7. Greta Bläsig (Meh) 7:27,62min

 

Männliche Jugend U20:

Weitsprung: 4. Alexander Mulero (LG) 6,00m

 

M15:

Weitsprung: 10. Niklas Hoops (Meh) 5,18m

 

Legende: LG (LG Peiner Land) und Meh (TSV Mehrum)