Springer- und Läufermeeting der LG Peiner Land

erstellt am 02.08.2010

Wiedenroth überspringt sie alle - Stabhochspringer verbessert eigenen Kreisrekord

Am vergangenen Samstag fand auf dem Edemissener Sportplatz das Springer- und Läufermeeting der LG Peiner Land statt. Aufgrund geringer Teilnehmerzahlen, die einerseits mit den Schulferien, aber auch andererseits mit der Kollision eines Sportfestes in Garbsen/ Hannover begründet waren, entpuppte sich der Wettkampf zum reinen Springermeeting.

 

So liegt es dann auch nah, dass ein Springer für die herausragende Leistung an diesem sonnigen Tag sorgte. Constantin Wiedenroth (LG Peiner Land) verbesserte mit lediglich vier Sprüngen seinen eigenen Männer-Kreisrekord und schraubte damit die Messlatte auf 4,26m hoch. Von dieser Leistung beflügelt verbesserte er seine aktuelle Saisonbestleistung auf 6,23m im Weitsprung und sprang damit so weit, wie seit 2008 nicht mehr. In jenem Jahr stellte er mit 6,54m seine, bis heute gültige, persönliche Bestleistung auf. Den zweiten Platz belegte in diesem Wettbewerb der Mehrumer Tobias Frie. „Eigentlich laufe ich ja nur Kurz- und Mittelstrecken, aber heute wollte ich mich mal wieder in den Sprungdisziplinen testen." Nach sechs Versuchen brachte es der ambitionierte Langhürden-Sprinter schlussendlich auf eine Weite von 6,01m.

 

Zwei weitere Top-Leistungen erzielte die erst 12 jährige Luna Mokrys (LG Peiner Land). Sowohl im Hoch-, als auch im Weitsprung verbesserte sie ihre persönlichen Bestleistungen. Mit 1,36m katapultierte sie sich nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Top 10 der niedersächsischen Bestenliste. Im Weitsprung durchbrach Mokrys das erste Mal die magische Grenze von 4m. Am Ende des Wettkampfes standen schließlich 4,02m zu Buche.

 

Ihre Vereinskameradin, die 14 jährige Rebecca Sack hatte an diesem Tag etwas Pech. Das Ziel, die Schallmauer von 5m zu durchbrechen, konnte nicht zu 100% erreicht werden. Zwar sprang sie diese Weite, doch die Versuche waren ungültig. So reichte es am Ende mit 4,76m aber immer noch zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Eine weitere gute Leistung erzielte sie mit 1,48m im Hochsprung.

 

Der Vöhrum Leichtathlet Thomas Pfitzner, der mittlerweile für den SV Alfeld startet, nutzte ebenfalls den Wettkampf in der Sommerpause. Mit 6,51m im Weitsprung verbesserte er seine persönliche Bestleistung aus dem Vorjahr um 14cm und belegt damit den achten Platz in Niedersachsen.

 

Nicht in Edemissen am Start, aber dafür in Garbsen auf der Laufbahn aktiv waren Victoria Sack und Lars Thierse. Die ehemalige 800m Läuferin Sack, die mittlerweile nicht nur auf der Stadionrunde, sondern auch auf immer kürzeren Distanzen startet, stellte mit 12,87sek über 100m und 25,76sek über 200m zwei persönliche Bestleistungen auf. Mit letzterer Zeit verbesserte sie sogar den acht Jahre alten Kreisrekord. Thierse sprintete über 100m zu einer Zeit von 12,23sek und über 200m zu 24,56sek.

 

Weitere Ergebnisse:

 

Männer

Hochsprung: 2. Tobias Frie (TSV Mehrum) 1,64m


Schüler A M15

Hochsprung: 2. Kevin Danvewolf (TSV Mehrum) 1,56m

Stabhochsprung: 1. Marvin Hacke (LG Peiner Land) 3,56m

Weitsprung: 2. Kevin Danewolf (TSV Mehrum) 4,79m


Schülerinnen B W13

Hochsprung: 2. Lisa Plate (LG Peiner Land) 1,20m

Weitsprung: 1. Lisa Plate (LG Peiner Land) 3,97m