Landesmeisterschaften Einzel Jugend B/Erwachsene in Verden, 19./20.06.2010

erstellt am 21.06.2010

Jens Thierse knackt die 7m Marke

Man fragte sich, wie das Leichtathletikstadion in Verden an seinen Platz gelangt war: Inmitten einer großen Reitsportanlage lag der Austragungsort der diesjährigen Landesmeisterschaften im Einzel der B-Jugend und der Erwachsenen. Aber das tat den guten Leistungen der Peiner Athleten keinen Abbruch. Den Start machte am Samstag die B-Jugendliche Victoria Sack, die über 400m antrat. „Ich hatte zwischen 100 und 200 Meter ordentlich mit dem Gegenwind zu kämpfen, das schlägt sich auf der Zeit nieder, aber alle anderen haben schließlich auch darunter gelitten" resümiert die 17 jährige von der LG Peiner Land, die am Ende auf dem dritten Platz landete. Mit den 58,36 sec ist sie zwar nicht ganz zufrieden, weil sie eigentlich deutlich schneller hatte laufen wollen, aber: „Es stehen ja noch einige Rennen an. Die Saison ist noch nicht vorbei!"

 

Ihr Vereinskollege Robin Pieper, der, obwohl jünger als die anderen, im Stabhochsprung den dritten Platz belegte, kann sich auch nicht beklagen. „Aber eigentlich wollte ich noch zehn Zentimeter höher springen, das wäre dann ein Bezirksrekord gewesen." Das es dann aber nach 3,70m scheiterte, ist durchaus verständlich, denn der 15 jährige macht derzeit einen Wettkampf nach dem anderen. „Irgendwann wird man eben doch ein wenig müde," sagt er lachend. Sein älterer Trainingspartner von der LG brach währenddessen einfach einmal in derselben Disziplin bei den Männern den Kreisrekord, der vorher bei 4,11 m lag: Constantin Wiedenroth flog trotz Wind über die Latte bei 4,20 m. Damit blieb er zwar hinter seiner Bestleistung aus dem letzten Jahr (4,22m), aber er fasst zufrieden zusammen „Leistung bestätigt. Nach der Zeit in der Bundeswehr bin ich wieder auf alter Höhe." Auch Trainer Helmward Möller ist mit den Leistungen seiner Schützlinge glücklich: „Sie haben gut dafür trainiert und sie haben ihre Bestleistungen bestätigt, und das ist doch der Sinn hinter unserem Sport: sich die Ziele zu setzen und dann daraufhin zu trainieren." in Ziel gesetzt hatte sich auch Jens Thierse, der endlich einmal die Sieben-Meter-Marke im Weitsprung knacken wollte - und das schon länger. Bis zu diesem Wochenende hatte das nicht geklappt. „Endlich hat er einmal gezeigt, was er kann. Er verdient seinen dritten Platz, und er liegt nur wenige Zentimeter hinter dem Landesmeister Christoph Stolz, der sich immerhin international orientiert." Der vierundzwanzigjährige sagte zu seinem 7,02-Meter-Sprung nur: „Das wird gefeiert. Wir gehen jetzt erst einmal griechisch Essen." Aber nicht nur die LG Peiner Land hatte Athleten am Start. Der Mehrumer Tobias Frie überzeugte bei den Männern über 400 m Hürden mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 56,00 sec, und das trotz Gegenwind. Dabei belegte er den dritten Platz, und lief schneller als Konkurrenten, die ihn sonst hinter sich ließen. Und damit besteht für ihn neuerdings die Möglichkeit, sich für die DM der Junioren zu qualifizieren, die am 14. und 15. August in Regensburg stattfinden.