Landesmeisterschaften Mehrkampf Erwachsene und Jugend am 05./06. Juni in Winsen/

erstellt am 08.06.2010

Viele gute Leistungen bei sonnigem Wetter

Bei sonnigem Wetter und Temperaturen um 20 Grad, fanden die Landesmeisterschaften im Mehrkampf der Jugendlichen und Erwachsenen in Winsen an der Luhe statt. Von der LG Peiner Land gingen zwei Athleten im Zehnkampf an den Start.

 

Constantin Wiedenroth begann den Wettkampf mit dem 100m-Lauf und stellte mit einer Zeit von 12,17 Sekunden eine neune Saisonbestleistung auf. Dies gelang ihm ebenfalls beim Weitsprung mit einer Weite von 6,15 Meter. Die Kugel stieß er auf die Weite von 8,94 Meter. Im Hochsprung blieb er 2 cm unter seiner Bestleistung und übersprang die Höhe von 1,76 Meter. Den abschließenden 400m Lauf absolvierte er in guten 56,04 Sekunden und beendete den ersten Tag mit 2.806 Punkten.

 

Als zweiter Athlet startete Lars Thierse in der männlichen Jugend A. Einen erfolgreichen Auftakt hatte Lars mit der neuen 100 Meter Bestzeit von 12,25 Sekunden. Nach dem von ihm als miserabel kommentierten Weitsprung mit 5,85 Meter, gelang ihm mit dem Frust vom Weitsprung im Bauch, ebenfalls eine neue Bestweite im Kugelstoßen mit 11,05 Meter. In seiner Paradedisziplin, dem Hochsprung, überwand er 1,80 Meter. Im 400m Lauf verteidigte er seinen 3. Platz in der Fünfkampfwertung mit einer Zeit von 54,96 Sekunden. Am Ende des ersten Tages standen 2.933 Punkte auf seinem Konto.

 

Nachdem am zweiten Tag die Müdigkeit überwunden war, überwand Lars die Hürden in 18,07 Sekunden und schleuderte den Diskus auf die persönliche Bestleistung von 33,14 Metern. Nach anfänglichen Problemen im Stabhochsprung schafte er im dritten Versuch die Anfangshöhe von 2,60 Meter und übersprang letztendlich die Höhe von 3,10 Meter. In der vorletzten Disziplin, dem Speerwerfen, landete der Speer bei 37,69 Meter.

 

Constantin begann den 2. Tag mit einer Bestleistung über die Hürden, die er in 17,00 Sekunden überlief. Beim Diskuswerfen landete die Zwei-Kilo Scheibe bei 28,44 Meter. Im Stabhochsprung flog er über 4,10 Meter. Im darauf folgenden Speerwerfen schaffte er 42,45 Meter.

 

Am Ende des 2. Tages blieben die Uhren im 1500 Meter-Lauf für Lars bei 4:49,55 Minuten und für Constantin bei 5:00,93 Minuten stehen. Mit dieser Leistung verteidigte Lars seinen 3. Platz vom Vortag mit 5.388 Punkten. Constantin wurde Landesbester, da er bei den Junioren als einziger Starter am Start war. Wie sein Vereinskamerad stellte er mit 5.544 Punkten eine neue persönliche Bestleistung auf.