Deutsche Seniorenmeisterschaften I in Ahlen

erstellt am 27.06.2011

Rachida Weber-Badili DM- Fünfte mit Bestzeit über 1500m

Rachida Weber Badili (Start-Nr. 276) vor dem Start über 1.500m

Die Deutschen Leichtathletik Senioren-Meisterschaften wurden am Wochenende im westfälischen Ahlen ausgetragen. Im Sportpark Nord trafen sich die jüngeren Senioren der Klassen M/W30 bis M/W45 zu ihrem nationalen Saisonhöhepunkt auf der Tartanbahn.

 

Einzige Teilnehmerin aus dem NLV-Kreis Peine war die aktuelle NLV-Meisterin und Norddeutsche Meisterin über 3000m, Rachida Weber-Badili von der LG Peiner Land. Die Jahnerin hatte die Qualifikationsnormen für 800m, 1500m und 5000m erreicht, sich dann für die längere Mittelstrecke, die 1500m, entschieden. Mit ihrer diesjährigen Bestzeit rangierte die Peinerin mit 5:20,82min auf dem achten Platz der Meldeliste der W45.

 

Das 1500m Rennen fand bei guten äußeren Bedingungen mit Temperaturen knapp über 20 Grad in der Mittagszeit statt. Die fünf Favoritinnen mit den schnellsten gemeldeten Zeiten setzten sich gleich an den Anfang des Feldes. Rachida Weber-Badili lief kontrolliert im Mittelfeld ihre 85er Runden mit Kurs auf Bestzeit. In der 81er Schlussrunde gelang es der LG Athletin die enteilte Tempomacherin der Spitzengruppe zu überholen und den Angriff der erfahrenen ehemaligen Topläuferin Birgit Schwers (LG Kreis Verden) abzuwehren.

Nach dem Ausscheiden bei der Hallen- DM in Erfurt durch Sturz gelang der in diesem Jahr sehr erfolgreichen LG-Läuferin der erste Erfolg bei einer Deutschen Meisterschaft. Mit Platz Fünf und einer Verbesserung ihrer diesjährigen Bestzeit um über 5 Sekunden auf 5:15,34min hatte sie ihre eigenen Erwartungen mehr als erfüllt. Zur Bronzemedaille fehlten am Ende „nur" zehn Sekunden. „Es war ein tolles Rennen mit sehr guter Konkurrenz, hat richtig Spaß gemacht. Ich freue mich über mein bisher bestes Ergebnis in diesem Jahr und die beste Zeit seit über zehn Jahren."

 

Nach einer Regenerationsphase wird sich Rachida Weber-Badili auf die Straßenlauf- DM im September in Oelde vorbereiten.