Hallen-Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen und Jugendlichen am 11. Februar

erstellt am 15.02.2012

Mit der Höhe von 1,53m wurde Jessica Klapper u.a. Bezirksmeisterin im Hochsprung

Recht erfolgreich kehrten die Leichtathleten des Kreises Peine von den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter zurück. Am Samstag, 11. Februar lieferten sich die Teilnehmer der LG Peiner Land und des TSV Mehrum spannende Wettkämpfe in der Amselstieghalle.


Überaus erfolgreich zeigte sich dabei Neuzugang Jessica Klapper von der LG Peiner Land. Als Trainerin der B und C-Schüler und Schülerinnen demonstrierte sie, dass sie noch längst nicht zum „Alten Eisen" gehört. Mit Siegen im 60m-Hürdenlauf (9,79 Sek.), Weitsprung (4,63m), Hochsprung (1,53m) und einem 3. Platz im 60m-Sprint (8,75, Vorlauf 8,68 Sek.) bei den Frauen war sie die erfolgreichste Athletin dieser Meisterschaft. Im Weitsprung sprang die Mehrumerin Madlen Mitzinger mit 4,44m auf den 4. Rang. Marlena Wolters (ebenfalls Mehrum) erreichte mit 4,32m Rang Sechs. Bei den Männern dominierte erneut der Kreis Peine die Szene. Überraschend gewann Jens Thierse (LG Peiner Land) den 60m-Sprint mit neuer persönlicher Bestleistung von 7,55 Sekunden. Den B-Endlauf gewann Steffen Knoblauch (LG Peiner Land) in der Zeit von 7,77 Sekunden (Vorlauf 7,70). Zweiter wurde hier Tobias Frie vom TSV Mehrum in 7,82 Sekunden (Vorlauf 7,77). Im 60m-Hürdenlauf gab es den gleichen Einlauf. Knoblauch siegte mit 9,21 Sekunden vor Frie in 9,44 Sekunden. Einen weiteren Bezirksmeister-Titel landete Jens Thierse im Weitsprung mit 6,51m.


Bei der weiblichen Jugend U20 erreichte Stefanie Behling zwei Podestplätze. Im 60m-Hürdenlauf wurde sie Zweite, im Weitsprung Dritte mit 4,40m. Im 60m-Lauf mit 9,09 Sekunden und im Hochsprung mit 1,40m erreichte sie jeweils den vierten Rang.

 

Im Hochsprung der weiblichen Jugend U18 konnte sich die Edemisserin Rebecca Sack, jetzt LG Braunschweig, höhengleich mit der Göttingerin Daya Södje mit 1,59m, als Siegerin freuen.

Im letzten Versuch sicherte sich Robin Pieper den Sieg im Weitsprung der U18

Die Erfolg gewohnten Stabhochspringer von der LG Peiner Land nutzten die Abwechslung um sich auch in den anderen Mehrkampf-Disziplinen in der Klasse männliche Jugend U18 zu messen. Mit drei Titeln fuhren Robin und Jan Pieper nach Hause. Stark verbessert zeigte sich Jan Pieper. Im Hochsprung steigerte er sich auf 1,73m und siegte ebenso im 60 m-Hürdenlauf in einer Zeit von 9,24 Sekunden. Im 60m-Lauf gewann er das Duell gegen seinen Bruder Robin mit 7,76 zu 7,80 Sekunden. Das bedeutete Rang zwei und drei für die beiden. Im Weitsprung legte Simon Scupin von der LG Göttingen im 1. Versuch 5,70m vor. Doch im letzten Versuch gelang es Robin Pieper das Blatt noch einmal zu wenden. Mit der neuen persönlichen Bestweite von 5,79m wurde er Bezirksmeister. Jan Pieper wurde hier Vierter mit persönlicher Bestleistung von 5,41m.

 

Der finnische Gastschüler Ravel Siirde, eher ein Mittelstreckenläufer, ging für die LG Peiner Land bei der männlichen Jugend U20 im Weitsprung an den Start. Hier wurde er Fünfter mit 5,19m.