Bezirksmeisterschaft im Straßenlauf/Halbmarathon an der Okertalsperre (22.04.12)

erstellt am 26.04.2012

Dichtes Gedränge um die begehrten Plätze bei der Bezirksmeisterschaft im Straßenlauf/Halbmarathon an der Okertalsperre.

 

Die Veranstaltung an der Okertalsperre steht bei vielen Langstreckenläufern im Terminkalender. Nicht nur wegen der
reizvollen Umgebung, die der Harz bietet, sondern auch zur Vorbereitung auf die Saison - um die Frühjahrskondition zu messen. Am vergangenen Wochenende waren fünf Athleten aus dem Kreis Peine mit von der Partie und erfolgreich.

 

Lisa-Marie Müller vom MTV Vechelde wollte eigentlich im 10 Kilometer-Rennen ihre Fitness unter Beweis stellen. Aufgrund der Vorgaben für die Altersklasseneinteilung konnte die 20-jährige an diesem Wettbewerb jedoch nicht teilnehmen. Kurzerhand erfolgte die Anmeldung zum Halbmarathon. Für die Vechelderin waren die 21,1 Kilometer Premiere. Trotz gesundheitlicher Probleme schlug sie sich tapfer und gewann mit einer Zeit von 1:37,06 Stunde sogar den Titel der Bezirksmeisterin. "Mit der Zeit ist Lisa-Marie allerdings nicht zufrieden, der nächste Halbmarathon soll besser werden", resümiert Vater Müller.

 

Nicht weniger erfolgreich waren die Läufer Spielvereinigung Gross Bülten. Thomas Gerlach erreichte nach 1:36,34 Stunde die Ziellinie und für Klaus-Dieter Minnich wurde nach 1:29,32 Stunde die Stoppuhr gedrückt. Damit wurde der Langstreckenläufer aus Vöhrum Bezirksmeister der Altersklasse Senioren M55. "Mit dem Wetter hatten wir richtig Dusel. Vor dem Start und nach dem Lauf gab es heftige Regenschauer, die bei kühlen Temperaturen richtig unangenehm waren", berichtet Minnich.

 

Die unermüdliche Reintraut Rattay, die seit Anfang des Jahres schon wieder fleißig im Einsatz ist und viele Trainingskilometer in den Beinen hat, kann auf ihre Zeit von 2:02,47 Stunden ebenfalls stolz sein. Auch flink unterwegs war Heinrich Schröder vom TSV Arminia Vöhrum. Er beendete nach 1:48,18 Stunde seinen Lauf entlang der Talsperre.