Landesmeisterschaften der U20 und U16 in Celle am 30.06./01.07.2012

erstellt am 08.07.2012

Erfolge für Oliver Zenge und Robin Pieper

Robin Pieper wurde mit übersprungenen 4,70m souveräner Landesmeister.

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften des Niedersächsischen und Bremer Leichtathletikverbandes in statt. Endliche hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Leichtathleten. Nicht nur die Sonne strahlte im Otto-Schade-Stadion in Celle, sondern vor allem zwei junge Athleten der LG Peiner Land.


Auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften zeigten sich Jan und Robin Pieper gut gerüstet. Im Stabhochsprung-Wettbewerb der männlichen Jugend U20 wurde Jan Vizemeister mit 4,40m und scheiterte nur ganz knapp an der Höhe von 4,50m. Bei dieser Höhe stieg Robin erst in den Wettbewerb ein. Er meisterte diese Höhe auf Anhieb und übersprang auch die Höhe von 4,70m im ersten Versuch. An der Rekordhöhe von 4,91m scheiterte er dreimal knapp.

 

Im Wettbewerb der männlichen Jugend M15 erreichte Kai Grove, LG Peiner Land, den dritten Platz mit übersprungenen 3,20. In der gleichen Klasse startete das Ausnahmetalent Oliver Zenge, ebenfalls von der LG Peiner Land, im Hochsprung. Nach dem alle anderen Athleten bereits den Wettbewerb beendet hatten, schlug die Stunde des Oliver Zenge. Nach dem er seine persönliche Bestleistung auf 1,86m gesteigert hatte, krönte er diesen Wettbewerb mit der Einstellung des Bezirksrekordes von 1,90m. Zenges Kommentar: „Jetzt werde ich doch häufiger zum Training kommen, dann ist auch noch eine Steigerung drin."

Nina Gödecke sprintet nicht nur schnell, sondern macht auch im Stabhochsprung eine gute Figur.

Mit sehr starker Konkurrenz hatte es die Schülerin Nina Gödecke , LG Peiner Land, im 100m-Sprint der weiblichen Jugend W15 zu tun. Mit der Zeit von 12,85 Sekunden wurde sie mit dem vierten Platz belohnt. Eine Platzierung besser erreichte sie im Stabhochsprung mit 2,80m. Hier wurde ihre Vereinskameradin Marlen Sophie Weinert dritte mit persönlicher Bestleistung von 2,60m.

 

Auch der jüngste Stabhochsprung-Nachwuchs der LG Peiner Land schlug sich hervorragend. Bei der weiblichen Jugend W14 steigerte sich Svenja Krause auf 2,30m und errang die Bronze-Medaille. Tessa Klingenberg sprang 2,20m und belegte Platz vier.

 

Im 4 x 100m-Staffel-Lauf der weiblichen Jugend U16 liefen Svenja Krause, Nina Gödecke, Marlen Sophie Weinert und Lisa Plate nach 53,39 Sekunden ins Ziel.


Einen weiteren Landesmeistertitel erkämpfte sich die Amerika-Heimkehrerin Victoria Sack aus Edemissen, die jetzt für die LG Braunschweig startet, im 400m Lauf der weiblichen Jugend U20 mit der mäßigen Zeit von 58,09 Sekunden. (Anmerkung der Redaktion: Sie führt die Deutschen Bestenliste mit 55,01 Sekunden an.) Ihre Schwester Rebecca erreichte im Hochsprung der weiblichen Jugend U20 mit 1,65m Rang Fünf.