Bezirksmeisterschaften Mehrkampf/Langstrecke am 14./15.09. in Braunschweig

erstellt am 18.09.2013

Phil Paszkowski gewinnt Bezirksmeistertitel

Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften über die Langstrecke und den Mehrkampf in Braunschweig-Rüningen gingen 14 Sportler und Sportlerinnen aus dem Kreis Peine an den Start und erkämpften sich mehrere Podestplätze.

 

So sicherte sich Phil Paszkowski (LG Peiner Land, M13) über 2000m einen Bezirksmeistertitel in 6:58,73min. Dabei verbesserte er seine Bestleitung um 17 Sekunden und ist nun in seiner Alterklasse der beste Läufer in Niedersachsen. Ebenfalls über diese Strecke ging Nele Fiene (LG, W12) an den Start. Auch sie verbesserte ihre Zeit deutlich auf 7:41,85min und belegte den zweiten Platz.

Lisa Plate zeigte mit 1,40m eine gute Leistung im Hochsprung.

 

Bei den W13 im Vierkampf erkämpfte sich Sarah Albrecht (TSV Mehrum) den Titel. Dabei steigerte sie ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung auf 4,90m und erreichte insgesammt mit 1.866 Punkten den dritten Platz in der Landesbestenliste. Dieser Leistung standen ihre Vereinskameradinnen Franca Lerchner (4., 1.728 Pkt.) und Ann-Sophie Sander (6., 1.615 Pkt.) in nichts nach.


In einem sehr großen Teilnehmerfeld der W12 starteten fünf Athleten aus dem Kreis Peine. Hier erkämpfte sich Berenike Stellmacher (TSV) einen guten fünften Platz mit 1.578 Punkte. Auch für die weiteren Athlteninnen hat sich der Wettkampf gelohnt. So erreichten Sina Feleke, Laureen Börgel, Elisa Berking (alle LG) und Maline Klingebiel (TSV). alle persöhnliche Bestleistungen im Vierkampf. Durch die guten Mehrkampfergebnisse siegten die fünf Mehrumer Mädchen ebenfalls in der Mannschaftwertung der U14 und verbesserten den Kreisrekord auf 8.209 Punkte.

Im Laufen und Kugelstoßen zeigte Anna Schultalbers ihre Stärken.

 

Einen langes Wochenende war es auch für Lisa Plate (wU18), Anna Schultalbers (W15) (beide LG) und Jannik Andreas (M15, TSV). Sie traten im 7- bzw. 9-Kampf an zwei Tagen an. Dabei steigerte Lisa unter anderem ihre Weite im Kugelstoßen um fast einen Meter auf 9,90m. Damit durfte sie sich über einen 4. Platz im 4-Kampf und 2. im 7-Kampf freuen. Nach langer Verletzung zeigte Anna auch solide Leistungen und wurde 6. im 4-Kampf und 3. im 7-Kampf. Mit 2:38,66min war sie die schnellste 800m Läuferin im Feld. Jannik bestritt an diesem Wochenende zum ersten Mal einen 9-Kampf. Nach zwei anstrengenden Tagen wurde er Zweiter und überquerte in seinem ersten Stabhochsprungwettbewerb 3,00m.