Kreismeisterschaften Mehrkampf am 3./4. Mai in Edemissen

erstellt am 15.05.2014

Insgesamt 129 Starter verzeichnete der Kreisleichtathletikverband bei seinen Mehrkampfmeisterschaften Anfang Mai auf der Sportanlage an der Mühlenbergschule in Edemissen. Bei gutem Leichtathletikwetter am Samstag und sehr kalten Temperaturen am Sonntag zeigten viele Leichtathleten gleich zu Saisonbeginn gute Leistungen und feierten damit einen gelungenen Saisoneinstand. Allen voran gelang dies den Gaststarterinnen des SC Poppenbüttel in der Altersklasse weibliche Jugend U18. Die Hamburger Mädchen zeigten eine sehr geschlossene Leistung und sammelten mit der Siebenkampfmannschaft in der Besetzung Janina Lange, Malina Reichert und Hanna Ritzel 12721 Punkte. Trotz der Strapazen über zwei Tage kannte der Jubel nach dem abschließenden 800 m - Lauf keine Grenzen und die Mädchen hüpften über den Edemissener Sportplatz. Mit der erzielten Leistung war es den Hamburgerinnen nämlich gleich zu Saisonbeginn gelungen die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu erreichen. Nun können sie sich gezielt und in Ruhe auf das große Ziel vorbereiten. „Ich freue mich sehr für die Mädchen", beglückwünschte Leichtathletikchef, Herbert Schrader, ihren Trainer.

 

Aber auch die Peiner Schlachtenbummler bekamen gute Leistungen zu sehen. Eine mannschaftlich geschlossene Leistung zeigten die 13-jährigen Mädchen in der Altersklasse U14 der LG Peiner Land und dominierten damit die Mannschaftswertungen sowohl im Drei- (5928 Punkte) als auch im Vierkampf (7611 Punkte). Gute Leistungen zeigten insbesondere Elisabeth Vetter, die mit 1366 Punkten auch die Dreikampf-Einzelkonkurrenz für sich entschied und Tessa Schultalbers, die ihre Besthöhe im Hochsprung auf 1,40 m schraubte. „Ich freue mich, dass die Mädchen so ehrgeizig trainieren, sich gut verstehen und mit viel Spaß bei der Sache sind. Wenn sie so weiter machen und sich alle noch ein wenig steigern, können sie in beiden Wertungen am Jahresende unter den besten 10 Mannschaften in Niedersachsen stehen", gibt LG-Trainer Christian Engel die Ziele vor.

Bitte hier den Text für den ersten Absatz eintragen

Phil Paszkowski steigerte im Hochsprung seine Bestleistung auf 1,64m.

In bestechender Form präsentierte sich auch Phil Paszkowski (LG). Im Vierkampf der Altersklasse M14 sammelte er im 100 m Sprint, Weitsprung, Hochsprung und im Kugelstoßen 2127 Punkte und zauberte damit eine niedersächsische Spitzenleistung auf die Tartanbahn. Die meisten Punkte bekam Paszkowski für seine 12,10 s im 100 m - Sprint und für übersprungene 1,64 m im Hochsprung.

 

Traditionell die größten Teilnehmerfelder gingen bei den Kinder U10 im Dreikampf an den Start. Drei der vier zu vergebenen Titel gingen an die LG Edemissen / Peine. Amira Weber (W8 - 867 Punkte); Tabea Buchhagen (W 9 - 857 Punkte) und Lenz Westphal (M 9 - 713 Punkte) kehrten jeweils mit Goldmedallien nach Hause.

 

Weitere Kreismeister im Überblick:

M10
Dreikampf: Erik Berking, LG, 927 Punkte

 

M12
Dreikampf: Tim Wiese, LG, 1110 Punkte
Vierkampf: Tim Wiese, LG, 1381 Punkte

 

M13
Vierkampf: Tim Winter, LG, 1684 Punkte

 

Männer
Zehnkampf: Jens Thierse, LG, 5388 Punkte

 

W10
Dreikampf: Julena Witte LG, 955 Punkte

 

W11
Dreikampf: Ricarda Zaretzke, LG, 876 Punkte


WJ U18
Vierkampf: Lisa Plate, LG, 2198 Punkte