Bezirksmeisterschaften - Stabhochsprung in Harlingerode am 29. Juni 2014

erstellt am 29.06.2014

Stabhochspringer der LG Peiner Land auf Bezirksebene konkurrenzlos

Mussten die Bezirksmeisterschaften im Stabhochsprung am 1. Juni in Osterode noch wegen einer defekten Stabhochsprunganlage ausfallen, konnten sie nun am vergangenen Wochenende im Rahmen der Bezirkssenioren - Meisterschaften im schmucken Leichtathletik-Oval in Harlingerrode am Fuße des Harzes nachgeholt werden.
Nach drei Wochen endlich einmal wieder warmes Leichtathletikwetter, welches die Stabhochspringer der LG Peiner Land zu neuen Höhenflügen nutzten.


Der derzeit beste jugendliche Springer Deutschlands, Robin Pieper, kuriert noch eine kleine Verletzung aus und schonte sich für die große Prüfung - Qualifikationswettkampf für die U20 Weltmeisterschaften - am nächsten Wochenende bei der Junioren-Gala in Mannheim.


Die größte Höhe erreichte an diesem Tage der Newcomer Kilian Tronnier aus Seershausen. In der Altersklasse U18 wurde er überlegen Bezirksmeister. Nachdem er mit übersprungenen 3,60 m schon Sieger war, ließ er noch die Kür folgen. Zunächst schwang er sich im 2. Versuch über die neue persönliche Bestmarke von 3,76 m und schob sich anschließend mit einer weiteren Steigung von 3,81 m an die 6. Stelle der niedersächsischen Bestenliste. Linus Hoefer meldete sich nach fast 3-monatiger Verletzungspause mit 3,40 m und dem Bezirksmeistertitel in der Klasse U20 wieder zurück auf der Wettkampfbühne. Der verletzungsgeplagte Marvin Hacke hatte nicht so einen guten Einstand. Er riss seine Anfangshöhe von 3,60 m drei mal.

 

Noch die Klassenfahrt in den Knochen absolvierte Nina Gödecke aus Päse einen soliden Wettkampf. Mit zwei Sprüngen über 3,20 m und 3,40 m wurde sie Bezirksmeisterin. Die Qualifikationshöhe von 3,60 m für die Deutschen Jugendmeisterschaften war an diesem Tage noch zu hoch. Aber schon bei den am nächsten Wochenende stattfindenden Landesmeisterschaften will sie ihr großes Ziel erreichen. Die 15- jährige Romy Lorek aus Vordorf, ebenfalls im Trikot der LG Peiner Land, hat sich bereits für die Deutschen-Schüler-Meisterschaften in Köln qualifiziert. Sie steigerte den Kreisrekord auf ausgezeichnete 3,30 m und belegte hinter Gödecke den 2. Platz. Dritte wurde die Edemisserin Tessa Klingenberg mit genau 3 Metern.

Die Meinerser Stabhochsprunggruppe um Trainer Helmward Möller.