Mehrkampfsportfest der LG Peiner Land am 28. Juni 2014 in Edemissen

erstellt am 30.06.2014

Knapp 160 Teilnehmer tummelten sich beim Schülermehrkampftag der LG Peiner Land am Samstag, 28.06.2014 im Stadion am Schulzentrum in Edemissen. Diese Veranstaltung war für die Peiner Teilnehmer gleichzeitig die Kreismeisterschaften in den Blockwettkämpfen. „Das war wieder eine große Veranstaltung, die wir organisiert haben, wenn auch mit etwas weniger Teilnehmern als bei unserem Pfingstsportfest. Alles hat dank einer großen Anzahl von Kampfrichtern und Helfern reibungslos geklappt", zog der zweite Vorsitzende der LG Peiner Land, Steffen Knoblauch eine positive Bilanz.

Im Hochsprung der W14 verpasste Neuzugang Bele Hillmer knapp die Qualifikation für die Landesmeisterschaften.

Das größte Teilnehmerfeld verzeichnete der Veranstalter im 3-Kampf der Altersklasse W8. Insgesamt gingen hier 20 Mädchen an den Start und kämpften über 50 m, im Weitsprung und im Ballwurf um Punkte. Die meisten heimste dabei Thede Jakob vom MTV Wolfenbüttel ein. Sie sicherte sich mit 955 Punkten überlegen den Sieg - gefolgt von der Lokalmatadorin Amira Weber, die sich mit 891 Punkten die Silbermedallie sicherte. Ähnlich groß war das Teilnehmerfeld bei den gleichaltrigen Jungen. Hier kämpften 19 Teilnehmer um den Sieg. Das beste Ende für sich hatte Nico Heinrichs aus Hildesheim (766 Punkte) vor Justus Nämtsch aus Burgdorf (717 Punkte). Mit nur neun Punkten weniger ergatterte das Meerdorfer Nachwuchstalent Silas Meyer den Bronzerang. Mit sehr guten 3,20 m im Weitsprung erzielte er dabei die größte Weite des gesamten Teilnehmerfeldes.

 

Bei den ein Jahr älteren Jungen sahen die Schlachtenbummler bis zum Ende eine spannendes Kopf-an-Kopf rennen des Hildesheimers Max Husemann und des Vöhrumers Tim Sturm. Im 50 m-Sprint trennte die beiden lediglich eine hundertstel Sekunde, im Weitsprung sechs Zentimeter und im Ballwurf ein Meter. Nach Addition aller Punkte kam Sturm auf 941 Punkte. Doch er hatte Pech. Sein Kontrahent hatte in der Endabrechnung einen Zähler mehr auf seinem Konto und sicherte sich so den Sieg. Der Rest der Konkurrenz folgte erst mit gebührendem Abstand.

 

Einen starken Wettkampf zeigte auch der 11-jährige Konrad Schlote von der LG Peiner Land. Im Vierkampf sammelte er dabei insgesamt 1418 Punkte und sicherte sich überlegen den Sieg. Ein Höhepunkt seines Mehrkampfes war der Hochsprung. Hier katapultierte er sich in seinem ersten Wettkampf in dieser Disziplin gleich auf sehr gute 1,28 m. „Ich freue mich über die neue Bestleistung. Da hat sich das Training am Donnerstag zuvor nochmal richtig ausgezahlt", jubelt Konrad bei der Siegerehrung.

 

Zufrieden fuhr auch Janne Bartmann (W 12, SV Lengede) am Ende des Tages wieder zurück in den Südkreis. Sie wusste zum wiederholten Male in dieser Saison zu überzeugen. Im Blockwettkampf Sprint / Sprung sammelte sie in den fünf Diziplinen 75 m Sprint, 60 m Hürden Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf insgesamt sehr gute 2022 Punkte und verwies damit Kristin Wachenschwan aus Schöningen deutlich auf den zweiten Rang. Die meisten Punkte heimste sie dabei für ihre sehr gute Weitsprungleistung ein. 4,39 m wurden mit 481 Punkten belohnt.

Durch ihre Sprintstärke konnte sich auch die 14-jährige Sarah Albrecht vom TSV Mehrum gut in Szene setzen. Für gute 13,64 über 100 m gab es 506 Punkte und für sehr gute 13,22 s über 80 m Hürden sogar 522 Punkte. In der Endabrechnung erreichte sie 2427 Punkte und Platz 1. Den 3. Platz in der gleichen Altersklasse sicherte sich Bele Hillmer (LG) mit 2104 Punkten. Ihre beste Leistung zeigte sie dabei mit 1,44 m im Hochsprung. Damit verpasste sie die Qualifikation für die niedersächsischen Meisterschaften mit einem cm nur denkbar knapp.

 

Gute Leistungen lieferten auch im Block Lauf Dominik Ziegert vom TSV Arminia Vöhrum mit 2079 Punkten (M13) und Tim Wiese von der LG Peiner Land (M12) mit 1934 Punkten ab.und sicherte sich damit jeweils den Sieg.