Hallen-Bezirksmeisterschaften am 07./08. Februar 2015 in Salzgitter-Lebenstedt

erstellt am 12.02.2015

Michelle Gavenat (Start-Nr. 780) siegt über 60m in der U18.

 

„Als ich gesehen habe, dass es fünf Vorläufe über die 60 m gibt, habe ich gedacht, dass ich da sowieso keine Chance habe. Und jetzt bin ich Bezirksmeisterin.", kann Michelle Garvenat (U18) von der LG Peiner Land ihr Glück nach der Siegerehrung kaum fassen. Dabei erwischte sie bei den Bezirkshallenmeisterschaften der Leichtathleten in Salzgitter bereits einen guten Vorlauf und erreichte das Ziel schon nach 8,66 s. Garvenat erreichte damit gemeinsam mit Alina Derkow von der LG Salzgitter die schnellste Vorlaufzeit. Im Finale konnte Garvenat sich dann noch einmal deutlich steigern und ließ ihrer Konkurrentin mit 8,45 s nicht den Hauch einer Chance.

Tim Winter verpasste im Weitsprung der M14 knapp die 5 Meter, siegte aber dennoch deutlich.

 

Noch besser lief es für ihren Verinskameraden Tim Winter in der Altersklasse M14. Er setzte sich im 60 m Finale mit 8,28 s gegen Johannes Krähling von der LG Altes Amt mit 5 hundertstel Sekunden Vorsprung durch.Anschließend sicherte er sich mit persönlicher Bestleistung auch noch den Titel im Weitsprung und ließ Krähling (4,69 m) hinter sich. Mit zweimal erreichten 4,98 m verpasste Winter die magischen 5 m nur denkbar knapp. Einen weiteren Titel konnten die Verantwortlichen der LG Peiner Land im Weitsprung bejubeln. Der 12-jährige Konrad Schlote katapultierte sich in seinem vierten Versuch auf sehr gute 4,35 m und war damit an diesem Wochenende nicht zu schlagen.

Josephine Klisch siegte im Kugelstoßen der W14 mit deutlichem Vorsprung.

 

Wieder mal einen hervorragenden Wettkampf absolvierte die 14-jährige Ilsederin Josephine Klisch und stellte erneut ihr Wurftalent eindrucksvoll unter Beweis. Im vierten Versuch wuchtete Sie die 3kg-schwere Kugel auf sehr gute 11,67 m und sicherte sich die Goldmedallie mit knapp 2 m Vorsprung vor der Mehrumerin Berenike Stellmacher und das obwohl diese ihre persönliche Bestleistung um rund 1,5 Meter steigerte. Bemerkenswert ist die sehr gute Serie von Klisch. Sie wäre mit jedem ihrer sechs Stöße Bezirkshallenmeisterin geworden.

Bei Tim Wiese (Start-Nr. 175) klappte es an diesem Wochenende im Hürdensprint besser, als im Weitsprung.

Dass das Kugelstoßen fest in Peiner Hand war, unterstrich auch Armin Weber. Er siegte in der Altersklasse M13 mit guten 7,86m. Auch eine Goldmedallie brachte Tim Wiese (LG) mit nach Hause. Er siegte im 60 m - Hürdensprint mit 11,93 s überlegen.

Weitere Podestplätze im Überblick:

Männer

Kugelstoßen: 2. Olaf Rosenberg, 12,49m

 

Weibliche Jugend U20

Hochsprung: 4. Lisa Plate, 1,35 m

 

Weibliche Jugend U18

60m Hürden: 5. Michelle Gavenat, 10,85 sek

Hochsprung: 4. Michelle Gavenat, 1,40 m

 

M15

60m: 4. Alexander Mulero, 8,34 sek

Hochsprung: 3. Alexander Mulero, 1,46 m

Weitsprung: 4. Alexander Mulero, 4,77 m

 

M14

Hochsprung: 3. Tim Winter, 1,46 m

 

W14

60 m: 3. Elisabeth Vetter, 8,73 sek

60m Hürden: 5. Sina Feleke, 11,38 sek

Hochsprung: 2. Johanna Eickhoff, 1,39 m

Weitsprung: 2. Elisabeth Vetter, 4,48 m; 5. Sina Feleke, 4,18 m; 9. Johanna Eickhoff, 3,57 m; 10. Laureen Börgel, 3,55 m

Kugelstoßen: 7. Elisabeth Vetter, 6,95 m; 8. Laureen Börgel, 6,74 m

 

M13

60m: 4. Tim Wiese, 9,33 sek

Hochsprung: 3. Amin Weber, 1,20 m

Weitsprung: 3. Tim Wiese 3,99 m; 7. Amin Weber, 3,63 m