Kreismeisterschaften Einzel am 03.05.2015 in Edemissen

erstellt am 08.05.2015

Tim Wiese ist fleißigster Titelsammler

Es ist Anfang Mai, die Leichtathletik-Saison ist eröffnet. Wie in jedem Jahr finden an den ersten beiden Wochenenden die Kreismeisterschaften der Leichtathleten statt. Den Anfang machten am Sonntag, den 03. Mai die Kreistitelkämpfe in den Einzeldisziplinen. Neben den Startern aus dem Kreis Peine hatten sich auch zahlreiche auswärtige Vereine angekündigt. Bei sonnigem Wetter war der Edemissener Sportplatz prall gefüllt und es purzelten die ersten Bestmarken.

Elisabeth Vetter zeigte in vielen Einzeldisziplinen ihr Mehrkampftalent und stellte über 300m einen neuen Kreisrekord der W14 auf.

 

Die meisten Titel sammelten dabei Janne Bartmann (W13) vom SV Lengede und Tim Wiese (M13) von der LG Peiner Land. Beide belegten in jeweils fünf Disziplinen den ersten Platz. Bartmann zeigte ihr Talent insbesondere in den Sprint- und Sprungdisziplinen. Während sie im 75m Sprint mit 11,20 sek noch knapp die Nase vorne hatte, war es im 60m Hürdenlauf (11,85 sek) wesentlich deutlicher. Den Siegen im Sprint ließ sie eine neue Bestmarke im Hochsprung (1,31m) folgen. Es folgten zwei weitere Siege im Weitsprung (4,39m) und im Kugelstoßen (7,65m). Bei Tim Wiese lief es vor allem im Hochsprung gut. Hier steigerte er sich in seinem erst zweiten Wettkampf überhaupt auf 1,20m. „Da ist noch wesentlich mehr drin. Im Training ging es schon deutlich höher hinaus.", so sein Trainer Steffen Knoblauch. Bei den anderen Disziplinen hatte Wiese enorm mit dem starken Wind zu kämpfen. Er siegte sowohl über 75m in 11,33sek, als auch über die 60m Hürden in 11,97 sek. Die 800m gewann er in 2:48,70 min und sprang mit 4,45m ebenfalls zum Sieg in seiner Altersklasse.


Vereins- und Trainingskollege Konrad Schlote (M12) war nicht weniger erfolgreich und siegte in gleich vier Disziplinen. Eine deutliche Steigerung schaffte er mit 1,32m im Hochsprung. Im Weitsprung blieb er dagegen mit 4,31m einen Zentimeter unterhalb seiner Bestleistung. Im 75m Sprint war er, trotz Gegenwind, nicht zu bremsen und verbesserte sich auf 11,46 sek. Den 60m Hürdenlauf gewann er in 12,54 sek.


Starke Leistungen zeigten auch die Mädchen der Altersklasse U16. Während Josefine Klisch (LG) den neun Jahre alten Kreisrekord in der W14 mit 12,36m pulverisierte, spurtete Elisabeth Vetter (LG) über 300m in 45,23 sek ebenfalls zu einer neuen Bestmarke im Kreis. Mit schnellen 13,77 sek über die 80m Hürden qualifizierte sie sich außerdem für die Landesmeisterschaften. Eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung (4,71 m) rundete den erfolgreichen Tag ab. Ein spannendes Duell über 800 m lieferten sich Nele Fiene (LG, W14) und Johanna Langenhoff (Meh, W15). Fiene ging das Rennen forsch von der Spitze an und siegte am Ende in 2:31,11 min; Langenhoff folgte in 2:31,34 min. Beide erfüllten damit ebenfalls die Norm für die Landesmeisterschaften. „Die Laufzeiten litten heute alle unter dem teils starken Gegenwind. Wollen wir hoffen, dass er nächste Woche weniger stark bläst.", so Trainer Tobias Frie vom TSV Mehrum.

Alexander Mulero steigerte seine Bestleistung um über einen halben Meter und qualifizierte sich für die Landesmeisterschaften der M15.

In der Altersklasse M10 gingen gleich drei Siege an Tim Sturm vom TSV Arminia Vöhrum. Im 50m Sprint zeigte die Stoppuhr im Ziel 8,61 sek. Noch deutlicher fielen seine Siege im Weitsprung (3,90 m) und mit dem Schlagball (42,00 m) aus. Ebenfalls drei Siege in den gleichen Disziplinen gingen auf das Konto von Amira Weber (LG, W9). Den 80g schweren Ball warf sie 31,00 m weit und lief die 50m in 8,82 sek. Mit 3,70 m im Weitsprung blieb sie nur einen Zentimeter unterhalb ihrer Bestleistung.


Die Ergebnisse des Wintertrainings machten sich auch bei Jannik Andreas vom TSV Mehrum bemerkbar. Der U-18 Athlet zeigte sowohl über 100m in 12,15 sek, als auch über die 110m Hürden (17,07 sek) jeweils einen schnellen Lauf. Mit 12,59 m im Kugelstoßen und 6,00 m im Weitsprung (Qualifikation für die Landesmeisterschaften) hatte er seine stärksten Leistungen und damit auch zwei neue Bestleistungen. Letzteres schaffte auch Alexander Mulero (M15) von der LG Peiner Land. Er verbesserte seine Bestmarke im Weitsprung über einen halben Meter und landete bei 5,52m. Damit kann er ebenfalls an den diesjährigen Landesmeisterschaften teilnehmen. Dies schaffte auch LG-Neuzugang Gwen Spelly über die 100m Hürden. Hier zeigte sie ein couragiertes Rennen und blieb mit 16,55 sek unter der Norm.

Weitere Kreismeister der LG Peiner Land

Männer
Weitsprung: Jens Thierse (LG) 6,66 m
Hochsprung: Jens Thierse (LG) 1,70 m
Kugelstoßen: Jens Thierse (LG) 10,75 m

 

Männliche Jugend U20
100m: Kilian Tronnier (LG) 12,69 sek
Kugelstoßen: Kilian Tronnier (LG) 9,05 m

 

Männliche Jugend U18
400m: Tobias Thiel (LG) 58,85 sek

 

Weibliche Jugend U18
100m: Michelle Gavenat (LG) 13,86 sek
400m: Michelle Gavenat (LG) 65,96 sek
Hochsprung: Gwen Spelly (LG) 1,49 m
Weitsprung: Gwen Spelly (LG) 5,03 m

 

Jugend M15
100m: Alexander Mulero (LG) 13,36 sek
300m: Alexander Mulero (LG) 45,44 sek
Hochsprung: Alexander Mulero (LG) 1,53 m

 

Jugend M14
100m: Matthis Klug (LG) 13,66 sek
800m: Neil Giebson (LG) 2:32,49 min
Weitsprung: Matthis Klug (LG) 4,47 m

 

Jugend W14
Hochsprung: Tessa Schultalbers (LG) 1,43 m

 

Jugend M13
Kugelstoßen: Amin Weber (LG) 7,36 m

 

Jugend W13
800m: Merle Metzing (LG) 3:23,23 min

 

Jugend W12
75m: Ricarda Zarezke (LG) 12,68 sek
800m: Finja Jacob (LG) 3:32,31 min
Weitsprung: Lucia Cuchran (LG) 3,63 m
Hochsprung: Ricarda Zarezke (LG) 1,20 m

 

Kinder M11
50m: Erik Berking (LG) 7,97 sek
Schlagball: Erik Berking (LG) 49,00 m

 

Kinder W11
Hochsprung: Marlene Artmann (LG) 1,05 m
Schlagball: Marlene Artmann (LG) 33,00 m


Kinder M10
800m: Lenz Westphal (LG) 3:08,38 min

 

Kinder W10
50m: Bieke Richter (LG) 8,38 sek
800m: Jannika Stille (LG) 3:10,38 min

 

Kinder M9
800m: Silas Meyer (LG) 3:16,73 min
Schlagball: Silas Meyer (LG) 25,50 m

 

Kinder M8
Weitsprung: Nils Reuter (LG) 3,22 m

 

Kinder W8
50m: Lena Wachtmeester (LG) 9,68 sek
800m: Celine Reuner (LG) 3:43,17 min
Weitsprung: Lena Wachtmeester (LG) 3,25 m
Schlagball: Annabel Schmidt (LG) 17,00 m