Bezirksmeisterschaften U16 und U14 am 30./31. Mai in Schöningen

erstellt am 02.06.2015

Bei den Leichtahletik-Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U 14 und U16 präsentierte sich das Wetter von unterschiedlichen Seiten. Während die älteren Altersklassen am Samstag mit Regen, Wind und kühlen Temperaturen zu kämpfen hatten, konnten sich die Jüngeren am Sonntag über Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen freuen.

Tim Winter holte sich den Bezirkstitel über 100m und 800m.

 

Die unerschrockenen Jugendlichen ließen sich aber von den widrigen Bedingungen am Samstag nicht aus dem Konzept bringen und wussten durch gute Leistungen zu überzeugen. Allen voran gelang dies dem 14-jährigen Tim Winter von der LG Peiner Land. Als warm up für seine 800 m Paradedisziplin ging er im 100 m Sprint an den Start. Er erreichte die Ziellinie bereits nach 12,62 s und holte sich damit überlegen den Titel. Über 800 m wurde es dann etwas später richtig ernst für ihn. Er musste über die zwei Stadionrunden unter 2:11,00 Minute bleiben, um sich eine Teilqualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf Lauf zu sichern. Winter zeigte ein mutiges Rennen in dem es ihm an Konkurrenz mangelte. Im Ziel stoppten die Uhren für ihn bei 2:09,56 Minuten - Kreisrekord! „Geschafft!!!", jubelt LG-Trainer Steffen Knoblauch. „Tim hat seine persönliche Bestleistung um über 10 s verbessert, und das bei dem Wetter - ganz stark!"

Elisabeth Vetter (Start-Nr. 366) holt sich über 300m ihren Kreisrekord zurück.

Das konnten seine beiden Lauf-Kolleginnen Elisabeth Vetter und Nele Fiene (beide W14) nicht auf sich sitzen lassen. Fiene ging ebenfalls über die zwei Stadionrunden an den Start und benötigte nur 2:29,91 Minuten. Mit dieser Bestzeit sicherte auch sie sich den Titel mit großem Vorsprung. „Es gibt schon Parallelen", schmunzelte Knoblauch nach dem Zieleinlauf. „Nur dass bei Nele der Kreisrekord fehlt", ergänzte er augenzwinkernd. Dieses wiederum gelang der dritten im Bunde. Elisabeth Vetter hatte es im 300 m Sprint mit Jelde Jakob aus Wolfenbüttel, dem Maß aller Dinge in Niedersachsen, zu tun. Im Sog von Jakob erreichte sie das Ziel schon nach 44,18 s. Mit dieser Zeit musste sie sich Jakob zwar knapp geschlagen geben, schnappte sich allerdings den Kreisrekord erneut von Fiene, die ihr diesen eine Woche zuvor abgeluchst hatte.

Tessa Schultalbers holte sich im Diskuswurf und Hochsprung zwei Bezirkstitel.

 

Gleich zwei Titel heimste Tessa Schultalbers (W14, LG) in Schöningen ein. Mit Saisonbestleistungen von 1,46 m im Hochsprung und 19,38 m im Diskuswerfen war sie nicht zu schlagen. Zwei Titel gingen in den Kugelstoßwettbewerben ins Peiner Land. So gewann das Edemisser Wurftalent Josefine Klisch (W14) überlegen mit 12,50 m und blieb damit nur knapp unter ihrer Bestleistung.

Tim Wiese, Konrad Schlote und Amin Weber (v.l.n.r.) vertraten die LG bei der U14.

 

Aber auch bei den Jungen gab es noch weitere Titel zu bejubeln. Den Sieg mit dem Speer holte sich Konrad Schlote (M12, LG). Er schleuderte das 400g schwere Wurfgerät auf 27,37m - neue Bestleistung und Platz zwei in Niedersachsen. Der ein Jahr ältere Tim Wiese (LG) katapultierte sich im Weitsprung auf gute 4,68 m und war damit genauso wenig zu schlagen wie der 15-jährige Alexander Mulero mit 5,38 m.

Weitere TOP-3 Platzierungen

M12:
Weit: 2. Konrad Schlote 4,14 m
Diskus: 2. Konrad Schlote 19,21 m

 

M13
60 m Hü: 2. Tim Wiese 11,56 s
Speer: 2. Tim Wiese 28,13 m (PB)
Diskus: 2. Armin Weber 17,63 m

 

M 15
100 m: 2. Alexander Mulero 12,92 s
Hochsprung: 3. Alexander Mulero 1,51 m

 

W14
80 m Hü: 3. Elisabeth Vetter 13,48 s