Kreismeisterschaften im Crosslauf am 12. März 2016 in Gadenstedt

erstellt am 18.03.2016

Rund 100 Teilnehmer kämpften um die begehrten Titel in Gadenstedt

Warm eingepackt und ziemlich aufgeregt standen die jüngsten Teilnehmer an der Startlinie im Waldgebiet Bolzberg. Pünktlich um 14 Uhr fiel der erste Startschuss für die Kinder der Altersklasse W9/8, die 1000 Meter zu bewältigen hatten.

 

Start der weiblichen Kinder unter 10 Jahre im Bolzberg.

 

Premiere für sechs Erststarter: Jayenne Marahrens, Adrian Fricke, Luis Altena, Erik Horstmann (LG Edemissen/Peine), Finn Giere und Fiona Huber (TSV Arminia Vöhrum). Die achtjährige Jayenne Marahrens, die vor einem Monat erstmals in die Laufschuhe gesteckt wurde und einmal wöchentlich zum Karatetraining geht, sicherte sich bei ihrem Debüt mit 4:15 Minuten prompt den Kreismeistertitel.

 

Ebenfalls gut vorbereitet war Finn Giere, der mit zwei überdimensionalen Sicherheitsnadeln, aus dem Handarbeitskorb der Mutter, die Startnummer befestigt hatte. Der Schützling von Trainerin Künnemann (TSV Armina Vöhrum) kam dank eines guten Aufwärmprogramms sicher ins Ziel (6:16 Min.). „Ich hatte kalte Hände, weil ich keine Handschuhe getragen habe, und bin deshalb weiter hinten gelaufen", berichtet Erik Horstmann (4:34 Min.) über seinen ersten Wettkampf.

Start der weiblichen Kinder unter 12 mit der späteren Siegerin Jannika Stille (Nr. 148).

 

Etwas professioneller ließen es die erprobten Läufer angehen. Jannika Stille (LG Edemissen/Peine; 3:29 Minuten) und Jule Langenhoff (TSV Mehrum; 3:37 Minuten) waren wieder schnell unterwegs und holten sich zum wiederholten Male die begehrten Kreismeistertitel, dicht gefolgt von Amira Weber (LG Edemissen/Peine; 3:41 Min.)

 

Auffällig waren die roten Jacken des MTV Vechelde. Der Verein präsentierte sich mit einer großen Gruppe. „Wir haben aufgerüstet und einige neue Kinder im Lauftraining. Mit Melissa Ullner (W12) haben wir sogar ein richtiges Lauf- und Sprungtalent im Team", erzählen Trainer Frauke Mecke und Malte Hülsenbeck. Mit einer hervorragenden Zeit von 3:14 Minuten wurde die Zwölfjährige Kreismeisterin.

 

Auch die Tri-Speedys waren zahlreich vertreten. Im Rennen der Seniorinnen, die 2200 Meter zu absolvieren hatten, machten die Triathletinnen Antje Dwehus (9:45 Min.), Kirsten Krohne (9:10 Min.) und Frauke Dedek (11:06 Min.) das Rennen unter sich aus, ergänzt um Sarah Fichtner (TSV Mehrum; 9:49 Min.).

 

Zwei Runden mehr, nämlich 5440 Meter, durften die Senioren auf dem hügeligen Waldboden absolvieren. Hier hatte, wie bereits im Vorjahr, Dennis Dordel (Lauftalente Hannover) die Nase mit 18:58 Minuten vorn, der allerdings außerhalb der Wertung startete. Somit ging der Kreismeistertitel an Holger Krohne (Tri-Speedys Peine; 22:09 Min.). Es folgte Frank Weisgerber von der Spielvereinigung Groß Bülten (23:39 Min.), der ebenfalls eine gute Verfassung zeigte. Zwei Wochen zuvor holte Weisgerber im stark besetzten Feld der Crosslauf-Bezirksmeisterschaft in Wolfshagen (Harz) schon den zweiten Platz.


„Dank vieler fleißiger Hände hat alles gut geklappt", bilanzierte Wolfgang Schaffranek vom Organisationsteam der Spielvereinigung Groß Bülten.