Kreisvergleichskampf am 17. Juni 2016 in Edemissen

erstellt am 21.06.2016

Am vergangenen Freitag (17.Juni) fand der vom NLV-Kreis Peine ausgerichtete Kreisvergleichswettkampf der U14 und U12 im Bezirk Braunschweig auf der Sportanlage am Schulzenrum in Edemissen statt. Schon 2012 wurde der Kreisvergleichswettkampf in Edemissen ausgetragen. Nachdem im vergangen Jahr der Ausrichtungsort kurzfristig anderweitig vergeben wurde, durfte der NLV-Kreis Peine ihn dieses Jahr ausrichten. Herbert Schrader kommentierte dies so: „Dann können wir dieses Jahr wieder unseren Teil dazu beitragen den Kindern einen schönen Wettkampf zu bieten." Mit dieser Aussage behielt der Vorsitzende des NLV-Kreis Peine Recht, denn mit der Hilfe zahlreicher freiwilliger Helfer, konnte der Wettkampf reibungslos über die Bühne gebracht werden. Trotz Sturmwarnung wurde der Wettkampf ausgetragen, was sich im Nachhinein als eine gute Entscheidung herausstellte. Der prophezeite Sturm entpuppte sich als ein Wechselspiel zwischen Sonne und Regenschauern. Trotz des schlechten Wetters konnten die kleinen Athleten gute Leistungen erzielen.

Die Athleten aus dem Kreis Peine freuen sich über gute Leistungen und den Bronze-Platz.

 

Die Braunschweiger gewannen erneut deutlich mit 33.182 Punkten vor Helmstedt (31.284 Punkte). Aber auch die Athleten des Kreises Peine konnten sich von ihrer besten Seite zeigen. Sie belegten mit 31.034 Punkten knapp den dritten Platz. So konnten alle während der Siegerehrung mit der Sonne um die Wette strahlen.


Beim 3-Kampf der weiblichen 12-jährigen, der aus 50m sprinten, Ballwurf und Weitsprung besteht, konnte der Kreis Peine mit Julena Witte (1.269 Punkte), Melissa Ullner (1.228 Punkte) und Alicia Sosner (1.214 Punkte) ganz alleine die Treppchenplätze belegen. Während Julena es im 3-Kampf knapp vor ihre Kreis-Kollegin Melissa schaffte, musste sie sich über die 800m doch geschlagen geben. Diesen Lauf gewann Melissa in einer Zeit von 2:57min mit fünf Sekunden Vorsprung vor Clara Bielert (NLV-Kreis Braunschweig). Julena erkämpfte sich mit 3:04 min den dritten Platz.


Aber auch im 3-Kampf der 11 jährigen konnte der Kreis Peine die oberen Ränge dominieren. Zwar hatte Laura Mahncke (NLV-Kreis Helmstedt) mit 1.203 Punkten die Nase vorn. Aber mit 1.176 Punkten verfehlte Bieke Richter nur knapp den ersten Platz. Mit Tabea Buchhagen (1.072 Punkte) und Jannika Stille (1.018 Punkte) konnten sich die Peiner zusätzlich auch noch über die Ränge 4 und 5 freuen.

Start zum 800m Lauf der weiblichen Kinder unter 12 Jahre.

 

Bei der ein Jahr jüngeren Amira Weber lief es auch sehr gut. Sie lief die 50m in 8,50 Sekunden, sodass nur Franziska Gresens (NLV-Kreis Helmstedt) mit 8.32 Sekunden schneller war. Außerdem sprang sie 4.06 Meter weit und konnte damit eine weitere Weite verbuchen, als die 12 jährigen. Die noch zusätzlich 28 geworfenen Meter sicherten ihr damit schließlich verdient mit insgesamt 1.154 Punkten den 1. Platz der Kinder W10. Bei diesem Resultat hat sich das Extra-Training bezahlt gemacht.


Aber nicht nur die Mädchen erzielten gute Leistungen. Zu nennen ist hier auch der kleinere der Mulero-Brüder Nikolas, der bei den Kindern M12 mit 1.137 Punkten auch den 1. Platz belegte. Die meisten Punkte brachten ihm dabei die 4,32m im Weitsprung ein. Damit lässt sich nun nicht mehr bestreiten, dass beide Mulero-Brüder das Sprungtalent geerbt haben.