Jahresrückblick der LG Peiner Land am 20. November 2016 in Edemissen

erstellt am 22.11.2016

LG Peiner Land ehrt erfolgreichste Sportler

Wenn Kaffee, Kuchen, erfolgreiche Athleten, zahlreiche Helfer und eine Tombola aufeinandertreffen, dann ist es wieder Zeit für den alljährlichen Saisonrückblick der Leichtathletikgemeinschaft (LG) Peiner Land. Dieser fand am vergangenen Sonntag in der Aula der Grundschule Drachenstark in Edemissen statt. Neben zahlreichen Aktiven, waren Eltern, Kampfrichter und allerlei Ehrengäste eingeladen.


Der erste Vorsitzende der LG Peiner Land, Hartmut Hoefer, begrüßte alle Anwesenden und gab einen kurzen Überblick über die zurückliegende Saison. Mit über 100 Kreismeister, 23 Bezirksmeister-, 10 Landes- und drei Norddeutschen Titeln konnte die LG wieder zahlreiche Erfolge einfahren. Über alle Altersklassen hinweg wurden insgesamt 22 neue Kreis-, drei neue Bezirks- und ein neuer Landesrekord erzielt. In den abschließenden Bestenlisten des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes belegen Athleten der LG neunmal den ersten Platz und sogar einmal in Deutschland. Dieser erste Platz gebührt Josefine Klisch im Kugelstoßen der W15. Sie ist auch diejenige, die mit insgesamt vier Landestitel und dem Landesrekord zum diesjährigen Erfolg beigetragen hat. Mittlerweile trainiert sie regelmäßig beim Landestrainer Thorsten Frey in Hannover und besucht das Sportinternat. „Wir freuen uns, dass Josefine trotz des Wechsels in das Sportinternat der LG erhalten bleibt.", so Hoefer. Neben Klisch wurde Stabhochspringerin Gwen Spelly gebührend geehrt, die in diesem Jahr nur knapp die Teilnahme an den U18-Europameisterschaften verpasst hatte. Sie wurde zweimalige Landesmeisterin und ist in ihrer Altersklasse die viertbeste Springerin in ganz Deutschland. Sowohl Klisch, als auch Spelly sind mittlerweile in den Deutschen Bundeskader berufen wurden.

Von jung bis alt - in der Aula der Edemissener Grundschule Drachenstark wurden die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler geehrt.

 

Anschließend informierte Hoefer über Änderungen, die sich innerhalb der LG ab dem kommenden Jahr ergeben werden. „Wir haben gemeinsam mit den Stammvereinen innerhalb der letzten 12 Monate einen neuen Vertrag aufgesetzt, der den rechtlichen Anforderungen gerecht wird und die Zusammenarbeit vereinfacht. So freut es uns, dass wir die VT Union Groß Ilsede als vollwertiges Mitglied begrüßen dürfen. Dadurch wird es ab dem kommenden Jahr die LG Edemissen/Peine nicht mehr geben. Alle Athleten, egal in welcher Altersklasse, starten dann für die LG Peiner Land.", so Hoefer freudestrahlend. Des Weiteren berichtete Hoefer über die Verstärkung des Trainerteams am Standort Groß Ilsede. Mit Tobias Frie konnte hier ein engagierter Übungsleiter gefunden werden, der gleichzeitig auch beim Landesverband aktiv ist. Ihn unterstützen wird Olena Belousova im jüngeren Kinderbereich. Zusammen mit Frie wechselt auch seine Trainingsgruppe nach Ilsede und damit zur LG.

 

Kampfrichterwart Jens Thierse bedankte sich im Anschluss bei den vielen Kampfrichtern und Helfern, ohne die die Durchführung von Wettkämpfen nicht möglich wäre. Die Aktivensprecher Elisabeth Vetter und Tim Winter sprachen zu guter Letzt ihren Dank an Eltern und Trainer aus, mit denen sie einen Großteil ihrer Freizeit verbringen.

 

Neben der Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften der Senioren und im Blockwettkampf sowie des Kreisvergleichskampfes war das Pfingstsportfest erneut der am besten besuchte Wettkampf der LG. Mit weit über 400 Teilnehmern gab es nur wenige Wettkämpfe in Deutschland, die an diesem Wochenende besser besucht waren. Diese Tradition soll auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden, indem wieder zahlreiche Veranstaltungen in Edemissen durchgeführt werden.