DSMM-Durchgang der LG Peiner Land

erstellt am 20.09.2010

Ordentliche Resultate bei spätsommerlichen Temperaturen

Am vergangenen Samstag fanden auf dem Leichtathletikplatz in Edemissen die Mannschaftswettkämpfe der Schülerinnen und Schüler B und C statt. Die 9-12-jährigen genossen dabei den Spätsommer. Bis auf ein paar kleine Schauer und einem frischen Wind blieb die Sonne und spendete noch ein bisschen Wärme.

 

Besonders die B-Schülerinnen aus Vöhrum ließen sich von den kleinen Schauern nicht abschrecken und reisten mit einer 11 köpfigen Mannschaft an. Damit erreichten sie eine Gesamtpunktzahl von 5.953 Punkten, welche ihnen den ersten Platz in der NLV-Bestenliste der Gruppe 1 einbringt. Besonders dazu beigetragen haben Inken Kreisel, die über 60m Hürden mit einer Zeit von 10,6sek 502 Punkte für die Mannschaft holte. Ebenfalls erfolgreich verlief der Ballwurfwettbewerb für Nele Konrad. Mit ihrer Ballwurfleistung von 40,0m erzielte sie 492 Punkten für das Vöhrumer Konto.

 

Die LG Peiner Land stellte ebenfalls eine Mannschaft bei den B-Schülerinnen. Im Vergleich zu den Vöhrumern starteten sie aber in der Gruppe 2, in der es weniger Disziplinen zu bewältigen gibt. Sie erreichten mit 3.253 Punkten einen Platz in den Top Ten der NLV-Bestenliste. Hier holte Luna Mokrys die meisten Punkte für ihre Mannschaft. Sie erreichte beim Weitsprung mit 4,00m 435 Punkte und lief über die 75m 10,9sek.

 

Die LG Edemissen/Peine startete bei den C-Schülerinnen ebenfalls in der zweiten Gruppe, hatte dabei aber große Unterstützung von den D-Schülerinnen. So wurde der Großteil der Mannschaft hochgezogen, was die Leistung noch einmal aufwertet. Mit 2.618 Punkten schafften auch sie es in die Top Ten der NLV-Bestenliste. Hier holte Marie Niklas die höchste Punktzahl für die Mannschaft. Beim Ballwurf erreichte sie eine Weite von 29,50m und somit 389 Punkte. Elisabeth Vetter lag nur wenige Punkte dahinter. Sie erreichte beim Weitsprung mit einer Weite von 3,42m 363 Punkte.

 

Bei den B-Schülern trat die LG Peiner Land mit insgesamt sechs Athleten an. Diese holten sich mit einer Gesamtpunktzahl von 2.803 ebenfalls einen Platz in der NLV-Bestenliste. Besonders hervorzuheben sind hier die Leistungen von Marco Cerro Fernandez und Marco Sedlbauer, die im Weitsprung mit einer Weite von 4,02m und 3,97m 390 Punkte bzw. 384 Punkte holten. Cerro war mit dieser Leistung besonders zufrieden, da er das erste Mal die magische Grenze von vier Metern überschritten hatte.