Landesmeisterschaften Mehrkampf U16 am 12./13. August 2017 in Bad Harzburg

erstellt am 13.08.2017

Mit 5 Bestmarken zur 9-Kampf-Bestleistung

Am vergangenen Wochenende fanden in Bad Harzburg die Niedersächsischen und Bremer Landesmeisterschaften im Mehrkampf der Altersklasse U16 statt. Einziger Starter aus dem Kreis Peine war Tim Wiese von der LG Peiner Land, der sowohl für den 4-Kampf, als auch für den 9-Kampf gemeldet hatte. Bei herbstlichem Klima hatten die Athleten am ersten Tag ordentlich mit den äußeren Bedingungen zu kämpfen.

Mit 1,44m im Hochsprung sammelte Tim wichtige Punkte.

 

Mit einer soliden Leistung von 8,01m startete Wiese in den Wettkampftag. Die 3kg schwere Kugel landete damit nur wenige Zentimeter unter seiner Bestleistung. Nach einer kurzen Pause ging es mit dem 100m Sprint weiter. Hier stoppte die Uhr nach 13,82sek - leider jedoch bei etwas zu viel Rückenwind. Nichts desto trotz war Wiese noch nie so schnell unterwegs auf dieser Strecke. Im anschließenden Hochsprung machte sich dann das Wachstum von Wiese bemerkbar. Mit guten Sprüngen steigerte er sich auf eine neue persönliche Bestleistung von 1,44m und war damit überglücklich: „Ich freue mich, dass heute im Hochsprung der Knoten geplatzt ist und es endlich mal etwas höher hinaus ging." Als letzte Disziplin des ersten Tages stand zum Schluss der Weitsprung auf dem Programm. Während über 100m der Wind noch konstant von hinten bließ, war er im Weitsprung-Wettbewerb sehr wechselhaft. Daher war kein gleichmäßiger Anlauf möglich und Wiese kam im zweiten Versuch auf 4,68m - ein kleiner Dämpfer. In Summe sammelte er damit 1.717 Punkte im Vierkampf und blieb damit deutlich über seiner bisherigen Bestmarke.

Im 9-Kampf belegte Tim am Ende den fünften Platz.

 

Der zweite Tag des Neunkampfes begann mit dem 80m Hürdenlauf. Es hatte sich im Training bereits angedeutet, dass seine alte Bestzeit fallen würde. „Bis zur drittletzten Hürde bin ich im 3er Rhythmus gelaufen, dann reichte die Geschwindigkeit leider nicht mehr aus und ich musste auf vier Schritte zwischen den Hürden umstellen.", so Wiese. Im Endeffekt blieb er mit 13,90sek das erste Mal unter der 14-Sekunden-Marke. Diesen Schwung nahm er mit und schleuderte den 1kg schweren Diskus auf 22,92m - die nächste Bestleistung. Weiter ging es mit Betreuer Jens Thierse zum Stabhochsprung. Hier überquerte Wiese 2,10m und sammelte damit wichtige Punkte. Vor dem abschließenden 1.000m Lauf stand noch seine Paradedisziplin auf dem Programm, das Speerwerfen. Direkt im ersten Versuch landete das 600g schwere Gerät bei 32,93m, was die fünfte Bestleistung an zwei Tagen für Wiese bedeutet. Mit 3:48,18min über 1.000m unter tobenden Beifall und motivierender Musik sammelte Tim Wiese in Summe 3.863 Punkte und sicherte sich Platz fünf. Damit blieb er knapp 100 Punkte über seiner alten Bestmarke und war stolz auf zwei intensive Tage Leichtathletik.

 

Weiter geht es für das Mehrkampftalent der LG Peiner Land beim Sommersportfest am kommenden Wochenende und eine Woche später bei den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf in Edemissen. Sicherlich dürfte bei besserem Wetter auch hier noch die eine oder andere Bestmarke fallen.