18. Deutsche-Senioren-Hallenmeisterschaften in Halle/Saale

erstellt am 02.03.2019

Kugelstoßer Werner Weber wird Siebter im Kugelstoßfinale

Werner Weber, 11,24m im fünften Versuch.

 

Am vergangenen Wochenende (1./03. März) fanden in der Sporthalle Brandberge in Halle/Saale die 18. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften statt. Nach 2003 war Halle/Saale zum 2. Mal Austragungsort der nationalen Titelkämpfe.

 

1.163 Seniorinnen und Senioren aus 572 Vereinen hatten für diese nationalen Meisterschaften ihre Meldungen abgegeben. Aus dem NLV-Kreis Peine hatte sich Werner Weber von der LG Peiner Land für den Kugelstoßwettbewerb der M70 qualifiziert. Für den Peiner Kugelstoßer waren dies bereits die 10. Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaft und incl. Freiluftmeisterschaften die insgesamt 30. Deutsche Leichtathletik-Senioren-Meisterschaft.

 

Am zweiten Tag der 3-tägigen Veranstaltung begann um 11:00 der Kugelstoßwettbewerb der Männer M70. Von den gemeldeten elf Kugelstoßern traten zehn zum Vorkampf an.

 

Nach dem Vorkampf führte der Neckarsulmer Richard Bauder überlegen mit 13,31m vor dem vielseitigen Dortmunder Klaus Kynast mit 12,28m und Holger Knie (TV Langen) mit 12,19m. Werner Weber (LG Peiner Land) reichten 10,92m um ins Finale der besten Acht einzuziehen.

 

Im Finale stieß der Peiner Kugelstoßer noch einmal 10,92m um sich dann im fünften und vorletzten Versuch auf seine diesjährige Bestweite von 11,24m zu steigern. Dies reichte in der Endabrechnung zum siebten Platz, nur 2cm hinter dem sechsten Georg Kinadeter (TV Hauzenberg). Deutscher Meister wurde erwartungsgemäß Richard Bauder mit 13,31m vor Klaus Kynast mit 12,40m und Holger Knie mit 12,19m.

 

„ Mein Ziel war der Einzug in das Finale mit einer 11er Weite, mit der erzielten Jahresbestleistung von 11,24m bin ich zufrieden“ äußerte sich der Peiner Kugelstoßer nach dem Wettkampf. „Mit der Brandberghalle verbindet mich eine besondere Erinnerung, wurde ich doch hier vor 16 Jahren Deutscher Hallenmeister der M55 mit 14,34m“, resümierte Weber abschließend in der wunderschönen Leichtathletikhalle, die zu den beeindruckensten Deutschlands gehört.