Hallensichtungs- wettkampf in Hannover am 7./8. Januar 2012

erstellt am 10.01.2012

Standortbestimmung der Peiner Leichtathleten

Robin Pieper bezwang die Höhe von 4,40m und gewann den Wettbewerb der U18

Ein erster Test am vergangenen Wochenende in Hannover war für die Leichtathleten der LG Peiner Land schon recht erfolgreich. Einen super Einstand hatte Jens Thierse im Weitsprung-Wettbewerb der Männer. Mit zwei Sprüngen jenseits von 6,80m und seiner Siegerweite von 6,84m bezwang er immerhin den amtierenden Landes-Zehnkampfmeister Steffen Kahlert vom TuS Wunstorf. Thierses Kommentar: „Sehr guter Einstand, dieses Jahr möchte ich gerne 7,20 m springen."

 

Einen packenden Wettkampf lieferten sich die Stabhochspringer. Männer und B-Jugendliche (U18) sprangen in einem Wettkampf zusammen. Gewonnen hat Patrick Scherfose (LG Weserbergland) mit glänzenden 4,70m. Den Zweiten Platz belegte der Vöhrumer Thomas Pfitzner vom SV Alfeld mit der Höhe von 4,60m. Der Wettkampf der U18-Springer wurde zum wiederholten Male von Robin Pieper und Marvin Hacke beherrscht. Das Ziel war durch Trainer Möller klar definiert: Beide sollten versuchen die Qualifikations-Norm für die Deutschen-Jugend-Hallenmeisterschaften von 4,60m zu schaffen. Nach dem beide Athleten die Anfangshöhe von 4 Metern und 4,20m übersprungen hatten, wurde die Latte gleich auf die Höhe von 4,40m gelegt. Hacke „hängte" sich zu sehr in den Stab hinein und konnte es oben nicht mehr richten. Er scheiterte dreimal kapp an dieser Höhe, die Robin als Sieger des Jugend-Wettbewerbs sicher überwand. 4,60m waren an diesem Tag jedoch auch für ihn noch zu hoch.

Einen guten Einstand in die Hallensaison feierte Kai Grove, er gehört noch der Schülerklasse U16 an. Trotz eines Trainingsrückstandes qualifizierte er sich für den Endlauf über 60m. Mit einer Zeit von 7,89 Sekunden wurde er Fünfter. Im Weitsprung gelang ihm sogar der Sprung auf Platz drei; seine Weite betrug 5,35m.


Im 800m-Lauf der männlichen Jugend feierte der finnische Gastschüler Ravel Siirde im Trikot der LG Peiner Land seinen Einstand mit einer Zeit von 2:16,20 Minuten.


Bei den Schülerinnen U16 hinterließen zwei Neuzugänge, Talente aus Meinersen, einen starken Eindruck. Anna-Schultalbers kommt vom SV Ettenbüttel und verstärkt in diesem Jahr die Schülerinnen A Mannschaft der LG Peiner Land. Anna ist ein hoffnungsvolles Mittelstreckentalent. Bei ihrem ersten Wettbewerb in der Halle startete sie über 800m. Ungewohnt für sie war, dass der Lauf über 4 und nicht über 2 Runden ging (Anmerk.: Die Bahn in der Halle ist 200m lang.) Nach vorsichtigen Beginn und Abtasten der Gegnerinnen erlief sie sich einen ausgezeichneten dritten Platz mit einer Zeit von 2:33,37 Minuten.
Ein weiteres Talent ist Nina Gödecke. Ihre Qualitäten liegen im Sprint und im Stabhochsprung. Im 60m-Lauf der Jugend U16 erlief sie sich trotz einer starken Erkältung, nach erfolgreichem Vorlauf, im Endlauf mit der Zeit von 8,45 Sekunden den achten Rang.


Alle Athleten fiebern schon den in 2 und 3 Wochen stattfindenden Landesmeisterschaften mit Freude entgegen.