Bahneröffnung am 28. April in Braunschweig

erstellt am 02.05.2013

Sensationeller Saison-Einstieg von Robin Pieper

Robin Pieper setzt sich mit 4,90m direkt an die deutsche Spitze im Stabhochsprung.

Nachdem es am Tag vorher noch sehr kalt war, feierte die LG Braunschweig bei herrlichem Sonnenschein am Sonntag die Wiedereröffnung der Sportanlage Braunschweig-Rüningen mit ihrer Bahneröffnung.


Auch fünf Athleten der LG Peiner Land unterzogen sich einem ersten Leistungstest. Der Deutsche U-18 Meister des vergangenen Jahres, Robin Pieper, hatte eine makellose Serie. Er begann in der Altersklasse U 20 bei der Höhe von 4,40m seinen Wettkampf.  Anschließend lies er Sprünge über 4,60m, 4,70m und 4,80m folgen. Letztendlich schwang er sich auch noch über die Höhe von 4,90m und setzte sich damit an die erste Stelle der deutschen Rangliste. Im gleichen Wettbewerb startete Marvin Hacke 14 Monate nach seinem Achillessehnenabriss. Mit einem verkürzten Anlauf aus sechs Laufschritten katapultierte sich Marvin über die Höhe von 3,70m und zeigte einen technisch sehr sauberen Sprung. „An Athletik hat er zugelegt, an der Anlaufgeschwindigkeit muss Marvin noch arbeiten", so sein Trainer Helmward Möller. Linus Hoefer gewann konkurrenzlos seinen Wettbewerb in der Altersklasse U 18 mit übersprungenen 3,30m. Diese Höhe bedeutet Bestleistung im Freien. Nina Gödecke, hoffnungsvolles Talent aus Päse, steigerte ihre Freiluftbestleistung auf 3,20m und gewann damit den Wettbewerb der Altersklasse U 18 weiblich.

 

Im Wettbewerb der Männer zeigten Jens Thierse mit 3,80m und Neuzugang Boris Herzlieb mit 3,30m, dass sie für die anstehenden Mehrkämpfe gut gerüstet sind. Bruder Lars Thierse zeigte an diesem Tag seine Qualitäten im Speerwurf. Er warf den 800g schweren Speer erstmalig auf 42,37m, eine erfreuliche Leistung.

 

Mit 12,48sek über die 100m, jedoch mit etwas Gegenwind, war Kai Grove gut am Start. Er warf außerdem den Diskus auf gute 25,14m und den Speer auf 33,98m. Mit letzterem Ergebnis blieb er jedoch deutlich hinter seiner Bestleistung aus dem Vorjahr zurück.

Lisa Plate stieg mit 1,40m in die neue Saison im Hochsprung ein.

Ebenfalls in der U18 am Start war Lisa Plate. Nachdem sie mit 1,40m im Hochsprung in die Saison gestartet war, warf sie den 500g schweren Speer auf 28,28m. Diese Weite bedeutet für sie eine neue Bestleistung und damit eine gute Grundlage für den Siebenkampf.

 

Dominierend war die LG Peiner Land auch in den 3-Kämpfen der Jugendklassen unter 14 Jahre. Phil Paszkowski sprintete zuerst die 75m bei der M13 in 9,68sek und sprang anschließend 4,86m weit. Insbesondere mit der Sprintleistung dürfte er in Niedersachsen in diesem Jahr weit vorne liegen. Abschließend warf er den 200g Balll noch auf 61m und gewann damit mit 1.503 Punkten seinen Mehrkampf. Ähnlich deutlich ging es bei der W12 zu. Hier siegte mit 1.212 Punkten Elisabeth Vetter. Maßgeblich zum Sieg trugen die 4,16m im Weitsprung und die 11,19sek im 75m Sprint bei; den Ball warf sie auf 25,50m. Ihre Vereins- und Trainingskolleginnen Sina Feleke (3. mit 1.101 Punkten), Lauren Börgel (4. mit 1.069 Punkten) und Elisa Berking (6. mit 991 Punkten) folgten auf den nächsten Plätzen.