Sarstedter Sparkassen-Leichtathletik-Meeting am 27. Juli 2014

erstellt am 31.07.2014

Spitzenleistungen durch Nina Gödecke und Amira Weber

Die achjährige Amira Weber ist eine erfolgreiche Mehrkämpferin.

Einige Athleten der LG Peiner Land nutzten das letzte Wochenende zu einem Start beim Sarstedter Sparkassen-Meeting des FSV Sarstedt und des TK Jahn Sarstedt. Die jüngste Athletin, Amira Weber, trat im 50m - Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf in der Altersklasse W8 an. Dreimal stand sie als Siegerin auf dem Treppchen. Über 50 m benötigte sie 9,07 Sekunden. Im Weitsprung landete sie mit neuer persönlicher Bestleistung bei 3,50 m in der Grube. Damit liegt sie auf dem 3. Platz in der niedersächsischen Bestenliste. Der Paukenschlag folgte im Ballwurf. Mit 24,50 m setzte sie sich an die Spitze in Niedersachsen.


Marlene Artmann (W10) hatte ihre beste Leistung beim Ballwurf mit 30 Metern. Das bedeutete der 4. Platz. Im Weitsprung erreichte sie 3,43m (5. Platz) und im 50m-Lauf 9,18 Sekunden (6. Platz). Tessa Schultalbers (W13)erreichte zwei neue Bestleistungen. Den 200 Gramm Ball warf sie 41 m weit (1. Platz) und im 75m-Lauf steigerte sie sich auf 11,73 Sekunden (5. Platz). In ihrer Paradedisziplin klappte es diesmal nicht so gut. Mit 1,37m wurde sie zweite.


Die Stabhochspringer und -springerinnen starteten innerhalb des Stabhochsprung-Cups. Die stärkste Leistung bot Nina Gödecke aus Päse. Nachdem sie ihre persönliche Bestmarke von 3,50 m im dritten Versuch übersprungen hatte, gelang ihr anschließend die Steigerung auf 3,60 m. Wäre Nina diese Leistung eine Woche vorher gesprungen, hätte sie an den Deutschen Jugendmeisterschaften teilnehmen können. Dann eben im nächsten Jahr, Gödeckes trockener Kommentar. Ihre Vereinskameradin Tessa Klingenberg wurde mit der Höhe von 3 Metern zweite. Erste Plätze gab es noch für Romy Lorek (W15) und Kilian Tronnier (U18) mit 3,30 m bzw. 3,70 m.

Neue und alte Bezirksrekordhlterin mit 3,60 m : Nina Gödecke.