Norddeutsche Hallenmeisterschaften der U20 am 07.02.2016 in Hannover

erstellt am 08.02.2016

Gwen Spelly steigert ihre Hallenbestleistung auf 3,55 m

Schon am Freitag stimmte sich Gwen Spelly von der LG Peiner Land auf die Norddeutschen Hallenmeisterschaften am Sonntag in Hannover ein. Im Stern Center - einem großen Einkaufszentrum - in Potsdam fand zum wiederholten Male ein Stabhochsprung-Wettbewerb statt. Angelaufen wurde auf einem 40 m langen Steg. Am Start waren einige der besten norddeutschen Springerinnen. Als zweitplatzierte hinter Kim-Michelle Schwenke vom SV Werder Bremen verbesserte Gwen Spelly ihre diesjährige Hallenbestleistung auf 3,47 m.

Gwen Spelly bei ihrem Sprung über 3,55 m.

 

Nach einem Tag Pause trafen sich alle Athletinnen am Sonntag im Bundesleistungszentrum in Hannover zu den Norddeutschen Hallenmeisterschaften wieder. Gwen startete in der Altersklasse U20. Von den derzeit 15 besten Springerinnen aus Deutschland waren 5 Springerinnen in Hannover dabei. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Stina Seidler vom SV Werder Bremen. Mit neuer deutscher Jahreshallenbestleistung von 4,06 m gewann sie überlegen diesen Wettbewerb. Zweite wurde Pia Kock von der Kaltenkirchner Turnerschaft mit übersprungenen 3,85 m. Hinter diesen beiden Athletinnen lieferten sich Gwen Spelly und die drei Springerinnen vom SV Werder Bremen - Schwenke, Heinemann und Selvarajah -einen spannenden Kampf um die Bronzemedaille, den Spelly aufgrund eines geringeren Fehlversuches gegenüber Schwenke für sich entscheiden konnte. Im zweiten Versuch folg sie über die Höhe von 3,55 m. Ihre Vereinskameradin Nina Gödecke erreichte nach längerer Wettkampfpause mit übersprungenen 3,35 m den 8. Platz.

Siegerehrung im Stabhochsprung der weibl. Jugend U20; v.l.n.r. Kock, Spelly, Schwenke,  Heinemann, Selvarajah und Gödecke.