Deutsche Leichtathletikmeisterschaften der Senioren in Leinefelde-Worbis

erstellt am 11.07.2016

LG-Kugelstoßer Werner Weber auf Rang Sieben

-RG-Sportbild-

Werner Weber im DM-Finale des Kugelstoßwettbewerbes

Am vergangenen Wochenende (08.-10.7.2016) wurden im thüringischen Leinefelde-Worbis die Deutschen Meisterschaften der Senioren und Seniorinnen ausgetragen.

 

Aus 22 Landesverbänden hatten sich 1.298 Teilnehmer/-innen aus 664 Vereinen qualifiziert, gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Zunahme der Meldezahlen um 191 Athleten.

 

Als einziger Teilnehmer aus dem NLV-Kreis Peine war der LG-Kugelstoßer Dr. Werner Weber am Start. Für den Neu-Wipshausener war dies bereits die 29. Teilnahme an einer Deutschen Leichtathletik-Senioren-Meisterschaft seit 1987.

 

Die Qualifikationsleistung von 10,80m mit der 5kg schweren Kugel war erforderlich, um an diesen nationalen Meisterschaften teilzunehmen. Mit einer Saisonbestleistung von 11,05m nahm der LG-Kugelstoßer den Wettkampf auf. Im ersten Versuch stieß er das Gerät auf 10,82m und steigerte sich im zweiten Versuch auf 10,86m. Eine weitere Verbesserung und ein Stoß über die 11m Marke blieben auf Grund technischer Fehler im Finale der besten Acht leider aus.

 

Deutscher Meister der M65 wurde der vielseitig veranlagte Mehrkämpfer Georg Ortloff (LAC Quelle Fürth) mit 13,29m knapp vor dem Drehstoßtechniker Johann Stein (TV Werther 04) mit 13,21m und Richard Bauder (Neckarsulmer Sport-Union), der noch 13,18m erreichte.

 

Werner Weber (LG Peiner Land) erreichte den siebten Platz mit 10,86m. Eine Endkampfplatzierung war mein Ziel, mit der Weite muß ich nach meinen letzten Trainingsergebnissen auch zufrieden sein, auch wenn ich mir einen 11m Stoß erhofft hatte“, resümierte der 69-jährige LG-Seniorensportler, der sich im nächsten Jahr in der M70er Klasse eine deutlich bessere Platzierung erwartet. „Vielleicht fallen die 11m in vier Wochen bei den Bezirksmeisterschaften, die am 14.8. in Edemissen ausgetragen werden.“