Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf in Braunschweig

erstellt am 21.09.2019

Am vergangenen Wochenende stand der letzte Höhepunkt der Leichtathleten in diesem Jahr auf dem Programm. Zum Saisonabschluss trafen sich in Braunschweig - Rüningen noch einmal die Vielseitigkeitsathleten, um ihre Besten in den Mehrkämpfen zu ermitteln.

 

 

Amira Weber landete bei 4,54m in der Sandgrube.

 

Einen perfekten Saisonabschluss erwischte dabei die 14-jährige LG Athletin, Amira Weber. Weber legte los wie die Feuerwehr und verbesserte gleich in der Ersten von 7-Disziplinen, dem 100 m Sprint, ihre persönliche Bestleistung auf 14,19 s. Nach guten 4,54 m im Weitsprung, 10,83 m im Kugelstoßen und 1,61 m im Hochsprung hatte sie am Ende des ersten Tages bereits mit 2036 Punken den Vierkampftitel eingeheimst. Aber auch der zweite Tag mit 13,74 s (Hürden), 28,40 m (Speerwurf) und 2:50,33 min im abschließenden 800 m-Lauf konnte sich sehen lassen. Am Ende hatte Weber 3421 Punkte auf dem Konto und den zweiten Titel in der Tasche. „Das ist ja die Qualifikation für die Deutschen Schülermehrkampfmeisterschaften“, staunte LG-Trainer Steffen Knoblauch ungläubig. „Jetzt gilt es im Winter gut zu trainieren und im kommenden Jahr die Leistung noch etwas auszubauen, um sich damit den Traum von der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu verwirklichen“, gibt er die Richtung für 2020 vor.

 

 

Jens Thierse beim Weitsprung.

 

Aber auch andere Peiner Athleten wussten noch einmal zu überzeugen. So lieferten sich die beiden LG-Athleten Jens Thierse und Jannik Andreas im 10-Kampf über zwei Tage ein Kopf-an-Kopf Rennen. Andreas hatte dabei seinen besten Moment, als er die Hochsprunglatte bei der persönlichen Besthöhe von 1,77m überquerte. Thierse sammelte dagegen die meisten Punkte in seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, mit 6,38 m. Am Ende hatte der Altmeister aus Meerdorf mit guten 5334 Punkten die Nase knapp vor Andreas (5231 Punkte).

 

 

Tim Wiese stieß die Kugel auf 9,19m.

 

Eine Silbermedaille im Zehnkampf ergatterte sich das Edemisser Nachwuchstalent Tim Wiese. Seine persönlichen Highlights waren am ersten Tag das Kugelstoßen und der 400m-Lauf. Die 5kg – schwere Kugel wuchtete er auf die neue persönliche Bestleitung von 9,19 m und für die Stadionrunde benötigte er lediglich 59,46 s – so wenig wie noch nie. Am Ende des zweiten Tages hatte die Kampfrichter für Ihn schließlich 4304 Punkte gezählt.

 

 

Weitere Ergebnisse

4-Kampf M12

3. Nils Reuter, LG Peiner Land, 1509 Punkte

4-Kampf M15

5. Felix Hinze, SV Lengede 18,09 Punkte

4-Kampf W12

6. Lena Wachtmeester, LG Peiner Land, 1562 Punkte

10. Maya Messerschmidt, MTV Vechelde, 1389 Punkte