LM Schü A/ Jgd A in Göttingen

erstellt am 17.06.2010

Dreifachtriumph im Stabhochsprung der A-Schüler

Die Schüler A der LG Peiner Land schwimmen weiterhin auf der Erfolgswelle. Ohne nennenswerte Konkurrenz absolvierten Robin und Jan Pieper, sowie Marvin Hacke den Stabhochsprung-Wettbewerb der Klasse M15. Die gewählten Anfangshöhen von 3,00 (Jan) und 3,20 Metern (Robin und Marvin) wurden im zweiten Versuch überquert, wobei Robin Pieper sogar drei Versuche benötigte. Nach dem die Jungen sich eingesprungen hatten, lief es wie geschmiert. Marvin Hacke steigerte seine persönliche Bestleistung auf hervorragende 3,60 Meter, was ihm die Silbermedaille einbrachte. Robin Pieper nahm nun wie im Rausch jede Höhe im ersten Versuch und schwang sich letztendlich auch noch über die Siegeshöhe von ausgezeichneten 3,80 Meter. Am neuen Bezirksrekord von 3,91 Meter scheiterte er dreimal knapp. Sein Bruder Jan holte sich die Bronzemedaille mit übersprungenen 3,40 Meter. Linus Hoefer erreichte bei seinem ersten Einzelstart bei einer Landesmeisterschaft im Stabhochsprung der Schüler M14 den neunten Platz.

 

In einem äußerst spannenden 4 x 100 Meter-Staffelrennen erliefen sich Yannic Kleist, Marvin Hacke, Robin und Jan Pieper bei Regen mit einer Zeit von 48,18 Sekunden den zweiten Rang. Der Kommentar von Robin Pieper: Hätte der Wechsel auf meinen Bruder besser geklappt, wären wir unter 48 Sekunden geblieben.

 

Zwei dritte Plätze gab es für die Hochspringer. Bei der männlichen Jugend A sprang Lars Thierse mit 1,82 Meter und bei den Schülern M15 Felix Steltenkamp mit 1,66 Meter aufs Treppchen.

 

Nach einer Umstellung des Trainings hat sich Victoria Sack von der LG Peiner Land entschlossen in diesem Jahr nicht nur 800 Meter-Rennen zu bestreiten. In Göttingen ging sie bei strömendem Regen über 400 Meter an den Start und beendete diesen Lauf als Fünfte mit einer Zeit von 57,81 Sekunden, womit sie gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen B-Jugendmeisterschaften deutlich unterbot.

 

Auch drei Athleten des TSV Mehrum gingen über die Hürdensprint-Strecken an den Start. Bei der männlichen Jugend A erreichte Thorben Hennig im 110 Meter-Hürdenlauf mit 16,81 Sekunden eine neue Bestzeit und den fünften Platz. Bei der weiblichen Jugend A steigerte sich Marlena Wolters im 100 Meter-Hürdenlauf auf 16,19 Sekunden, was für sie Platz sechs bedeutete. Im 80 Meter-Hürdenlauf der Schüler M14 gelang Jan-Ove Oelkers mit 13,39 zwar eine persönliche Bestzeit, wurde jedoch anschließend für den Endlauf disqualifiziert, da er sich nicht rechtzeitig beim Callroom gemeldet hatte.

 

Besser lief es für die Peiner Jungs. Marvin Hacke und Robin Pieper liefen ein brillantes Rennen und erreichten mit neuen Bestzeiten von 11,80 und 11,90 Sekunden als Vierter und Fünfter das Ziel.